Kolumbien plant Schienenverbindung zwischen Atlantik und Pazifik

zug-atlantik-pazifik

Datum: 15. Februar 2011
Uhrzeit: 08:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 220 Kilometer lange Trasse als Konkurrenz zum Panamá-Kanal

Kolumbien und China planen eine Schienenverbindung zur Verstärkung des Handels zwischen Asien und Südamerika. Die Güterzüge sollen nach Plänen des kolumbianischen Staatspräsidenten Juan Manuel Santos zukünftig zwischen dem Hafen in Cupica an der Pazifik-Küste und dem Golf von Ubrabá im Karibischen Meer verkehren und damit in direkter Konkurrenz zum nicht weit entfernten Panamá-Kanal stehen.

Wie Santos bei der Vorstellung der Pläne am Montag ausführte, ist China derzeit der Motor der Weltwirtschaft. Das asiatische Land hat erstmals Japan als zweitgrößte Weltwirtschaft abgelöst. Für den chinesischen Botschafter in Kolumbien, Gao Zhengyue, stellt Kolumbien zudem den Eingang zum südamerikanischen Markt dar.

Neben der 220 Kilometer langen Trasse ist zudem die Verlängerung der Strecke bis nach Cartagena an der Nordküste Kolumbiens geplant. Vor allem Kohle will das energiehungrige China vom fünftgrößten Produzenten weltweit importieren. Der fossile Brennstoff würde nach einer Realisierung der Schienenverbindung von den Minen an der Atlantikküste nach Cupica transportiert und von dort aus ins Land der Mitte verschifft. Laut der Financial Times werden die Kosten des Projekts derzeit mit rund 5,6 Milliarden Euro veranschlagt und sollen von der China Development Bank getragen werden.

Bereits heute ist Kolumbien der zweitgrößte Handelspartner Chinas, im vergangenen Jahr lag das Volumen der Im- und Exporte bei rund 3,7 Milliarden Euro.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: StepMap

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!