Wiederaufleben der Zensur in Lateinamerika ist besorgniserregend

cpj

Datum: 16. Februar 2011
Uhrzeit: 05:28 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Deutliche Verachtung für demokratische Institutionen

Das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) zeigt sich über das Wiederaufleben der Zensur in Lateinamerika sehr besorgt. In ihrem Jahresbericht weist die Organisation darauf hin, dass die Region die schlimmsten Einschränkungen innerhalb der letzten 30 Jahre erlebt.

Laut der Studie breitet sich eine Gesetzlosigkeit über weite Gebiete des Kontinents aus. Carlos Lauria, Programm-Koordinator vor CPJ teilte mit, dass einige Führer des Kontinents eine deutliche Verachtung für demokratische Institutionen an den Tag legen. Gleichzeitig sei nach seinen Worten ein Missbrauch staatlicher Mittel feststellbar. Lauria wies dabei auf den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez hin, der in zehn Jahren Regierungszeit mehr als 1.300 Stunden Sendezeit im Radio und TV belegte. Dies hauptsächlich dazu, um “ Kritiker zu unterdrücken“.

„In Venezuela gibt es immer mehr Zensur. Zeitungen werden daran gehindert, unbequeme Berichte für die Regierung zu veröffentlichen. Neue Gesetze beschränken die Inhalte im Internet und üben Kontrolle über Radio und Fernsehen aus“. CPJ zeigte sich ebenfalls über die Situation in Bolivien und Mexiko besorgt. Immer mehr rassistische und diskriminierende Ideen würden veröffentlicht, Journalisten und Medien hätten keinen Anspruch auf Immunität.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Cpj

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    Merkwürdig, dass CPJ hauptsächlich von Venezuela und Ecuador schreibt, aber die meisten Journalisten in Mexiko und Honduras ermordet wurden … http://incakolanews.blogspot.com/2010/12/dead-journalists-in-latin-america-2010.html

  2. 2
    roland-g

    Thema hier: Zensur
    Thema in deinem Link: Journalistenmord

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!