Kuba: Neues Gesetz führt zu harten Strafen bei Trunkenheit am Steuer

transito

Datum: 18. März 2011
Uhrzeit: 11:34 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kein Pardon für Alkohol am Steuer

In Kuba ist seit Mittwoch (16.) eine neue Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten, welche zu harten Strafen gegen Verkehrsverstöße wie Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Alkohol am Steuer führt. Das „Gesetz 109“ wurde bereits am 01. August 2010 vom kubanischen Parlament gebilligt und soll zu einer Verringerung der Zahl der Unfälle auf der Karibikinsel führen.

Das neue Gesetz verbietet das Fahren unter Einfluss von Alkohol oder Drogen vollständig. Ebenfalls müssen auch betrunkene Fahrgäste mit drastischen Strafen rechnen, da sie durch ihren Alkoholgenuss die Fahrfähigkeit des Fahrzeugführers gefährden oder beeinträchtigen können. Autofahrer, die bei einer Geschwindigkeitsübetretung erwischt werden, droht ab sofort die Annullierung ihres Führerscheins sowie die Beschlagnahme ihres Fahrzeugs.

Laut offiziellen Statistiken ist Trunkenheit am Steuer eine der häufigsten Ursachen für Kfz-Unfälle auf der Insel. Im Jahr 2010 starben 41 Fahrzeuglenker unter Alkoholeinfluss, mehr als 200 Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Ironfist

    Wenn das stimmt, braucht man ab sofort nicht mehr als Tourist oder überhaupt nach Kuba….
    Denn das würde ja bedeuten, daß man als Angetrunkener, der von irgendeiner Party oder dergleichen kommt, sich nichtmal mehr ein Taxi nehmen darf, ja nichtmal mehr besoffen in den Bus einsteigen darf, ohne strenge Strafen fürchten zu müssen….
    Kuba adé………….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!