Barack Obama in Rio de Janeiro: Live-Ticker zum Staatsbesuch in Brasilien

Datum: 20. März 2011
Uhrzeit: 08:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

US-Präsident Barack Obama ist nach seiner gestrigen Ankunft in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia nach Rio de Janeiro weitergereist. Dort wird das amerikanische Staatsoberhaupt am heutigen Sonntag (20.) die Favela „City of God“ und die weltweit zweithöchste Christusstatue Cristo Redentor (Christus der Erlöser) auf dem Berg Corcovado besuchen. Mit Spannung wird dabei eine geplante Rede im Stadttheater von Rio de Janeiro erwartet.

Die Christusstatue Monumento Cristo Redentor ist 30 Meter hoch und ruht auf einem 8 Meter hohen Sockel, der auch eine Kapelle für 150 Personen beherbergt. Die Spannweite der Arme beträgt 28 Meter, das Gesamtgewicht der Statue beträgt 1.145 Tonnen. Der Kopf und die Hände wurden nach Gipsmodellen gefertigt, die der französische Bildhauer Paul Landowski in seinem Atelier nahe Paris hergestellt hatte. Baumaterial ist Stahlbeton, der mit einem Mosaik aus Speckstein überzogen ist. Anlässlich des 75. Jahrestages der Errichtung wurde die Christusstatue im Jahr 2006 zum katholischen Wallfahrtsort geweiht.

+++ Live-Ticker MEZ 20. März +++

13:00 Uhr: Präsident Obama ist meiner seiner Familie am gestrigen Abend in der Stadt unter dem Zuckerhut eingetroffen und wurde vom Gouverneur von Rio de Janeiro, Sergio Cabral begrüßt.

13:15 Uhr: Die „Cidade de Deus“ (Stadt Gottes), Teil des Bezirks Jacarepaguá im Westen von Rio de Janeiro, ist von Sicherheitskräften weiträumig abgeriegelt worden. Die Bewohner des 1960 von der Regierung Guanabaras zugunsten der Beseitigung von Favelas um das Stadtzentrum Rio de Janeiros gegründeten Armenviertels erwarten aufgeregt die Ankunft des US-Präsidenten. „Es ist eine Freude und eine große Ehre für uns. Unsere Gemeinde wurde in der Vergangenheit nur erwähnt, wenn es etwas negatives zu berichten gab. Der Besuch von Barack Obama macht uns stolz“, teilte Bewohner José Neves mit.

13:25 Uhr: Laut Berichten des Organisationskomitee wird sich der Ablauf des Besuches angesichts der aktuellen Ereignisse in Libyen ändern. Detaillierte Angaben wurden nicht bekannt gegeben.

13:30 Uhr: Nach nicht offiziellen Information wird erwogen, den für 15:00 Uhr MEZ geplanten Besuch der „Cidade de Deus“ aus Sicherheitsgründen abzusagen.

13:50 Uhr: Der Besuch der Christusstatue Monumento Cristo Redentor wurde offiziell um mehrere Stunden verschoben. In einer Erklärung teilte die US-Botschaft in Rio de Janeiro mit, dass der Besuch nach der Rede des Präsidenten im Stadttheater stattfinden soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!