Kuba: Koordinationskommission für „Volks-und Wohnungszählung 2012“ gegründet

censo

Datum: 26. März 2011
Uhrzeit: 11:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Probezählung beginnt in wenigen Wochen

Während einer Zeremonie ist in der kubanischen Hauptstadt Havanna am vergangenen Mittwoch (23.) die Koordinationskommission zur „Volks-und Wohnungszählung 2012“ offiziell gegründet worden. Laut Jose Carlos Puente Suarez, amtierender Direktor des Nationalen Statistischen Amtes, wird die Kommission alle Aktionen für den im September 2012 geplanten Prozesses überwachen.

Die Volkszählung 2012 dient laut Regierungsquellen dazu, die offizielle Zahl der kubanischen Bevölkerung zu ermitteln und zu aktualisieren. Ebenfalls erhofft man zuverlässige Informationen über die demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte auf der Nachbarinsel der Dominikanischen Republik zu erhalten.

Suarez kündigte an, dass Studenten verschiedener Fakultäten- abhängig von den spezifischen Anforderungen der einzelnen Bereiche- am Prozess der Zählung beteiligt werden. In wenigen Wochen wird man bereits mit einer Probezählung im Municipio Candelaria, in der Provinz Artemisa und in Segundo Frente, im Norden der Provinz Santiago de Cuba beginnen. In der Geschichte des Karibikstaates wurden bisher 17 offizielle Volkszählungen durchgeführt, die erste fand im Jahr 1774 und die letzte im September 2002 statt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!