Coca-Cola investiert 60 Millionen Dollar auf Puerto Rico

lg_friendliest_drink

Datum: 30. März 2011
Uhrzeit: 10:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schaffung von rund 1.000 Arbeitsplätzen

Die Coca-Cola Company, weltweit größter Softdrinkhersteller aus den USA, wird mehr als 60 Millionen Dollar in eine Abfüllanlage auf der Karibikinsel Puerto Rico investieren. Nach Angaben des Unternehmens wird die Anlage, durch die rund 1.000 Arbeitsplätze geschaffen werden, in der Hauptstadt San Juan, im District Cidra errichtet.

„Diese Initiative dient als wirtschaftlicher Anreiz. Dadurch wird unsere Gemeinde jährlich rund zwei Millionen Dollar an Steuern einnehmen“, teilte Pedro Cintron, Vertreter des Bezirks 29 mit. Laut Cintron plant das Unternehmen ebenfalls die Errichtung eines Hotels mit 100 Zimmern am Lake Cidra, ein Gebiet, das seiner Meinung nach ein hohes touristisches Pozenzial besitzt.

Coca-Cola verkauft über 230 Getränkemarken in etwa 200 Ländern der Welt. Dabei werden rund zwei Drittel des Umsatzes außerhalb der USA erzielt. Das Unternehmen beherrscht über die Hälfte des weltweiten Marktes, wobei die Produktion dieser Getränke vor allem durch nationale Lizenzabfüllbetriebe übernommen wird. Coca-Cola ist das zweitbekannteste Wort auf der Welt, gleich hinter Okay.

Dem Unternehmen werden rassistische Diskriminierung von Schwarzen und HIV-Infizierten in den USA und Afrika, Verletzung der Menschenrechte, Mord, Inhaftierung, Vertreibung, Entführung und Entlassungen von Gewerkschaftern in Kolumbien, Guatemala, Peru, Brasilien, den USA, Venezuela, Palästina, der Türkei und dem Iran vorgeworfen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: colacompany

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!