Hugo Chávez: NATO wird Venezuela angreifen

chavez

Datum: 31. März 2011
Uhrzeit: 05:56 Uhr
Leserecho: 13 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Angriffsplan bereits in der Schublade

Laut Meinung des bolivarischen Führers Hugo Chávez wird die NATO Venezuela angreifen. Das Angriffsdatum ist ebenfalls bekannt: Kurz nach seinem Wahlsieg, den der Staatschef als selbstverständlich voraussetzt. Dies gab Chávez während einer Vorlesung an der Fakultät für Medizin der Universität von Uruguay bekannt.

„Nach meinem Wahlsieg 2012 wird die Opposition von Betrug sprechen. Dies wird zu einer Konfliktsituation im Land mit Gewalt, Blut und Tod führen. Die NATO hat bereits den Plan BILBAO in der Schublade, um Venezuela militärisch anzugreifen. Der Plan steht geschrieben“ so der Präsident. „Sie haben unsichtbare Flugzeuge, Spionageflugzeuge- die gesamte Technik des Bösen“, fügte er hinzu.

Das venezolanische Staatsoberhaupt befindet sich auf einer Tour durch Lateinamerika, die ihn nach Argentinien, Uruguay, Bolivien und Kolumbien führt. Die Reise dient dem Ausbau der bestehenden bilateralen Beziehungen und der Unterzeichnung neuer Handelsverträge.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Fakultät für Medizin.
    Da können die Studenten am praktischem Beispiel sehen wohin
    Verblödung führt.
    Diagnose; Jenseits von Eden! Hugo es reicht!

  2. 2
    Tenzer, Thorsten

    Ja, ich denke auch das es sich hier eher um eine medizinische Fallstudie am Objekt denn um rationale Argumentation handelt – wer wundert sich darüber noch? Der Mann ist krank und braucht dringend Hilfe…..

  3. 3
    mario

    na da hat er ja die Wahlfälschung schon fertig, das ging abe schnell…. Was die geistige Nähe zu Fidel Castro alles ausmacht…, totale geistige Umnachtung, Realitätsverlust, aber das traurigste an Allem ist, viele Venzolaner stehen nach wie vor hinter IHREM Commandante… peinlich, aber das zeigt nur die geistige Qualität dieses Latino-Stammes…
    Wer hier wohnt, dem sage ich ja nichts neues, allen anderen sollten mal die Übersetzung von „basura humana“ nachschlagen…

    • 3.1
      lisa mercedes

      nur um das mal festzuhalten. der großteil der menschen in venezuela hasst ihn für alles was er tut jeden atemzug den er noch hat ! die menschen die auf ihn angewiesen sind, die armen in den barrios, die sich in drogen und kriminalität flüchten wählen ihn damit er ihnen weiterhin geld gibt. mein onkel hat mir mal erzählt wie das läuft er gibt denen geld und die möglichkeiten kleine häuser zu bauen statt bildung und medizin zu versprechen

      wer zu dumm ist zu erkennen das unser „latino stamm“ wie du sagst unter ihm leidet und sich dessen bewusst ist der sollte mal für ein paar jahre dort leben … und damit mein ich nicht in irgendeinem süßen sicheren viertel sondern dort wo kinder aus dem mittelstand zusehen müssen wie die anhänger dieses ****** ihren besten freund einfach auf offener straße erschießen !

  4. 4
    Tenzer, Thorsten

    Ich sage nur „Lybien“!!! Ich habe bereits 2001 meinen Absprung genommen und helfe nur noch meiner Familie in La Victoria. Frau und Kind sollen besser hier in einer wenn auch nicht besseren, aber dennoch sicheren Welt aufwachsen. Schade um die Welt des Papillon, die ich zwar nicht contemporär erleben durfte – sich aber 1995 – 2000 durchaus noch erahnen ließ.

  5. Chávez ist nicht viel schlechter als diverse Politiker im deutschsprachigen Raum. In Venezuela wird für die Leute wenigstens etwas getan, da gibt es keine Spritpreis oder Sprit Probleme und die Lebensmittel sind leistbar.
    Geistige Umnachtung und Realitätsferne gibts in Deutschland und Österreich, sicher in der gleichen Größenordnung wie in Venezuela.

    • 5.1
      Fred

      Der Virus der geistigen Umnachtung ist viel schlimmer, als ich dachte.

  6. 6
    Tenzer, Thorsten

    Bist Du Dir eigentlich darüber im Klaren was Du da so schreibst? Grob fahrlässig aus Unwissenheit ist noch geschmeichelt – ich spare mir hier wirklich jeden Kommentar – Deine Einlassung ist mir zu Einfältig.

  7. 7
    tabaiba

    Geistige Umnachtung gibt es bestimmt auf jedem Teil dieser Welt, nur ist bei Politikern wie König Higo 1. die Umnachtung gefährlich für sein Land. Er leidet doch an Verfolgungswahn (Siehe den Artikel: Imperialismus rottet Menschheit aus) und Größenwahn. Was Chavez alles von sich gibt, kann doch niemand mehr ernst nehmen, obwohl er eine Gefahr für die Bevölkerung Venezuelas darstellt. Nur, und da muß ich dem Kommentarschreiber Mario Recht geben, merkt, oder wollen sie nicht bemerken, was ihr Staatsoberhaupt alles für geistigen Schwachsinn von sich gibt. Er stellt sich als Gott dar und fühlt sich wahrscheinlich auch so. Aber Hochmut kam schon immer vor dem Fall und auch König Hugo 1 wird fallen und hoffentlich in einer Zwangsjacke im Irrenhaus landen.

  8. 8
    Tenzer, Thorsten

    Nun, ich glaube nicht, dass er sich als Gott darstellt – er weiss einfach nicht mehr zwischen Wunschdenken (Fiktion- mehr noch neurotischem Verlangen und Realität zu unterscheiden. Es ist einfach nur traurig…..

  9. 9
    tabaiba

    Ja, Thorsten, da gebe ich Dir Recht, es ist traurig, traurig für das Land. Oder sieht er seinen Artikel etwa als Aprilscherz an, und sagt morgen: „April, April, ich hab euch alle nur verar…..“ ? Ich glaube nicht dran, denn er lebt in seinem Wahnsinn.

  10. 10
    Angiven

    Nicht gut informiert würde ich sagen.Für das Volk wird überhaupt nichts getan.Da warten abertausende immer noch auf Wohnungen seit der
    großen Überschwemmung Dezember 1999.Von dem letzten Hochwasser
    2010 ganz zu schweigen.Ich war beide male vor Ort.Was die Lebensmittelpreise angeht übertreffen sie bei weiten die deutschen und
    anderen europäischen Ländern an Höhe.1kg.Zwiebel 28 BsF= 4,80€
    1kg Kartoffel 26 BsF=4.50€ 1 Fleischtomate 10BsF=1.80€ 1kg Gurken
    12 BsF= 2 € 1 Birne 10-15 BsF 1kg Weintrauben 78 BsF=13 €.usw.usw.
    Das sind die Preise die ich vor Ort bezahle.Die Chavezläden sind meistens
    geschloßen,oder haben nichts in den Regalen.Da gibt es schon mal Wochen wo es kein Maismehl gibt.Speiseöl gibt es seit Monaten nur unterm
    Ladentisch,und seit 3Wochen gibt es außer Malboro auch keine einzige
    Zigarette mehr.
    Ich hoffe,ich habe Ihnen ein bisschen aus ihren Irrglauben herausgeholfen.
    Das hat auch nichts mit dem Verrückten zu tun,sondern ist die Misswirtschaft die seit Jahren in diesem Lande herrscht.

  11. 11
    tabaiba

    Angiven, ich habe keinen Irrglauben, denn ich lebe auf den Canirschen Inseln, wohin viele Venezulaner emegriert sind, genau wegen der wirtschaftlichen Mißlage im eigenen Land. Für mich gehört der Hugo abgesetzt, seine Konten im imperialistischen Amerika müssen aufgelöst werden und die Millionen Dollar, die da gehortet werden, dem venezulanischnen Volk zu Gute kommen.
    Fakt ist und bleibt doch, daß der Chavez nicht mehr Herr seiner eigenen Sinne ist. Vielleicht sind sie vom Kokain vernebelt, vom Alkohol zerfressen, oder es sind einfach nur die Worte eines Schizophränen. Er ist und bleibt die große Gefahr für das Land. Zwangsjacke und lebenslang wegsperren ist für mich die einzige Alternative.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!