Shakira hilft beim Aufbau einer Mädchenschule in Haiti

Datum: 01. April 2011
Uhrzeit: 05:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 400.000 Dollar übergeben

Der kolumbianische Popstar Shakira am Donnerstag (31.) 400.000 US-Dollar für den Wiederaufbau einer Mädchenschule in Haiti zugesagt. Die Künstlerin, die nach einem Auftritt in der Dominikanischen Republik nach Haiti reiste, übergab die Spende in Port-au-Prince.

„Ich bin überzeugt, dass der Schlüssel für eine würdige Zukunft für das haitianische Volk durch Bildung erreicht wird“, so Shakira. Die Sängerin tanzte nach der Übergabe zusammen mit Schülern/innen zum für die WM komponierten Song „Waka Waka.“ Der Popstar wurde vom Leiter der Inter-American Development Bank (IDB), Luis Alberto Moreno begleitet. Die multilaterale Organisation mit Sitz in Washington plant mit einer ähnliche Spende den Wiederaufbau einer anderen Schule zu unterstützen.

Die zu den erfolgreichsten Sängerinnen gehörende Shakira präsentiert in neun Ländern Lateinamerikas die Veranstaltung “The Pop Festival” und gibt Konzerte in Argentinien, Paraguay, Chile, Brasilien, Kolumbien, Peru, Venezuela, der Dominikanischen Republik und Costa Rica. 2010 war Shakira neben Alejandro Sanz, Miguel Bose, Juanes und Enrique Iglesias an der Benefiz-Single Ay Haiti beteiligt, die zugunsten der Erdbebenopfer von Haiti aufgenommen wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!