Brasilien: Embraer verkauft fünf Flugzeuge an KLM

Datum: 04. April 2011
Uhrzeit: 13:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Auftrag hat Wert von 214 Millionen Dollar

Der brasilianische Flugzeughersteller Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A., nach Boeing und Airbus drittgrößter Flugzeugbauer der Welt, hat den Verkauf von fünf Flugzeugen an KLM angekündigt. Die Maschinen werden an die niederländische Regionalfluggesellschaft Cityhopper, ein Tochterunternehmen der KLM mit Sitz in Haarlemmermeer, ausgeliefert.

Nach Angaben eines Sprechers von Embraer hat der Auftrag einen Wert von 214 Millionen US-Dollar. Die Option für den Kauf der Flugzeuge vom Typ 190 (bis zu 106 Sitze) wurde bereits im Jahr 2007 unterzeichnet, die erste Lieferung soll Anfang 2012 erfolgen.

KLM cityhopper wurde 1966 als NLM (für Nederlandse Luchtvaart Maatschappij) gegründet und nahm am 29. August 1966 mit einer Fokker F-27 den Flugbetrieb innerhalb der Niederlande auf, gefolgt von den ersten internationalen Kurzstrecken im Jahre 1975. Am 3. März 1978 erhielt NLM Cityhopper mit einer Fokker F-28 den ersten Jet. Nach der Fusion mit der Gesellschaft Netherlines im April 1991 erhielt die Gesellschaft ihren heutigen Namen KLM cityhopper. Nach Ausmusterung der Saab 340 besteht die Flotte heute aus Maschinen des niederländischen Herstellers Fokkers und der brasilianischen Embraer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!