Militärausbildung an den Schulen in Venezuela

defesa

Datum: 07. April 2011
Uhrzeit: 17:33 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unterstützung der Reformgesetze der Regierung

Nach einer Reform des Gesetzes der Streitkräfte sollen die Schüler in Venezuela Waffentraining während ihres Schulbesuches erhalten. Laut dem Abgeordneten der Partido Socialista Unido de Venezuela (PSUV), Carlos Escarrá, werden die Schulbesucher damit auf die „Verteidigung des Landes“ vorbereitet.

„Vaterland oder Tod, befiehl mein Kommandant!“ lautet der Slogan des neuen „Ausbildungsfaches“, welchen die venezolanischen Schulkinder wiederholen sollen. Während ihres normalen Schulunterrichtes werden sie in Wehrpflicht, einschließlich Ausbildung an der Waffe, Indoktrination und Landesverteidigung unterrichtet.

„Innerhalb des nationalen Bildungssystems spielt die Miliz eine große Rolle. Ausbildung, Vorbereitung und Organisation des Menschen auf die allgemeine Verteidigung der Nation wird ihr direkt zugeordnet werden. Dies dient der Unterstützung der Reformgesetze der Regierung“, so Escarrá.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    koenig hugo der II von caracas

    ha ha ha das habe ich wieder gut hingekriegt. mein grosses vorbild lässt sich nicht leugnen, aber zwei unterschiede haben wir schon: wir haben simon bolivar als vorbild und wir tragen nicht braune sondern rote hemden. den rest aber machen wir in alt bewährter manier. man soll gute dinge nicht neu erfinden.
    und für eines habe ich schon lange gesorgt; meine generäle und milizen werden niemals einen anderen führer ihren könig hugo akzeptieren.

  2. 2
    Gast.

    Ja unser Führer ist schon ne Lachnummer,Volkssturm und Kinder
    Plagiatklau bei Adolf tss….
    Normal sollte ER doch seine Landsleute kennen viel bla bla bla
    im Ernstfall sind doch alle Zuhause bei Mutti!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!