Wahlen in Peru: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Datum: 09. April 2011
Uhrzeit: 12:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Land der Gegensätze

In Peru finden am Sonntag (10.04.2011) Präsidentenwahlen statt. Da im Andenstaat Wahlpflicht herrscht, werden knapp 20 Millionen Wähler aus dem In-und Ausland zum Urnengang gerufen. Ollanta Humala, Kandidat der „Allianza Gana“, liegt in letzten Umfragen mit 29 Prozent knapp in Führung und könnte der nächste Präsident werden. Die Entscheidung wird spannend – dürfte aber allerding erst in einer Stichwahl fallen.

Vier Kandidaten haben Chancen am 5. Juni gegen den ehemaligen Oberstleutnant der peruanischen Armee Humala in der Stichwahl anzutreten. Zum einen der frühere Präsident Alejandro Toledo, Keiko Fujimori, die Tochter der früheren Präsidenten Alberto Fujimori, der frühere Wirtschaftsminister der Regierung Toledo, Pedro Pablo Kuczynski und der ehemalige Bürgermeister von Lima, Luis Castañeda. Der amtierende Präsident Alan García, der das Amt des Staatspräsidenten bereits von 1985 bis 1990 ausübte und im Juni 2006 erneut in dieses Amt gewählt wurde, darf laut Verfassung nicht wieder kandidieren.

Peru ist ein Land der Gegensätze. In den letzten Jahren verbuchte die Wirtschaft unter Präsident Alan García ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum, welches im Jahr 2010 bei 8,8 Prozent lag. Damit liegt Peru in Lateinamerika an vorderster Stelle. Diese positive Entwicklung, welche ausländische Investoren in Scharen anzieht, ist allerdings nur in den Ballungsräumen des Andenstaates zu beobachte. Auf dem Land herrscht weiterhin Armut. Für den neuen Präsidenten/in wird die Überbrückung der sozialen Kluft zwischen Stadt und Land deshalb zu einer der grössten Herausforderungen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!