Brasilien: Flugzeughersteller Embraer winkt Milliardenauftrag aus China

Datum: 11. April 2011
Uhrzeit: 08:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Erwerb von bis zu 450 Maschinen geplant

Laut dem brasilianischen Botschafter in China, Clodoaldo Hugueney, winkt dem Flugzeughersteller Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A. ein Milliardenauftrag aus Peking. Die chinesische Regierung hat nach seinen Worten signalisiert, in den nächsten zehn Jahren bis zu 450 Maschinen des drittgrößter Flugzeugbauers der Welt zu erwerben.

Hugueney gab bekannt, dass die Regierung ein Verbot revidieren will, nachdem Einzelpersonen nicht Eigentümer von Business Jets werden können. Damit beugt sich Peking dem Druck der Exekutive und den neuen chinesischen Millionären. Der Botschafter wies darauf hin, dass die chinesische Fluggesellschaft China Southern Airlines im Januar zehn Embraer ERJ-190 Jets bestellt habe, die Genehmigung aus Peking allerdings noch nicht vorliege.

Embraer besitzt seit dem Jahr 2002 ein Joint Venture mit der staatlichen Aviation Industries of China II (AVIC II) zur Herstellung von ERJ-145-Jets, welche mit einer Sitzplatzkapazität von 50 Passagieren allerdings zu klein für das Verkehrsaufkommen in China sind. Das Unternehmen hatte bereits vor Monaten ein Gesuch eingereicht, um Modelle mit einer Kapazität von mehr als 100 Passagieren zu produzieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!