Keine unmittelbaren Pläne zur Einführung von Body-Scannern in Jamaika

airport_xray_scanner

Datum: 12. Januar 2010
Uhrzeit: 19:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Jamaika hat keine unmittelbaren Pläne für die Einführung von „Nacktscannern“ auf den Flughäfen des Landes.

Der Direktor des Jamaika Civil Aviation Authority (JCAA), Oberstleutnant Oscar Darby, teilte mit, dass die Nacktscanner (auch Körper- oder Bodyscanner) genannt, sehr nützlich seien, allerdings noch keine Erfahrungswerte über die Einsatzbedingungen in extremen klimatischen Bedingungen vorliegen.

Er fügte hinzu, dass derzeit der Einsatz von Körper-Scannern in vielen Ländern als eine Verletzung der Privatsphäre angesehen wird.

Für den Einsatz der Scanner bedürfe es laut Darby einer politischen Entscheidung der Regierung von Jamaika.

„Eine sorgfältige Untersuchung für den Einsatz der Geräte ist erforderlich. Es geht darum, ob die Maschine in Jamaika nachhaltig betrieben werden kann und ob die Kosten für eine Anschaffung (170.000 Dollar) aufgebracht werden können“, teilte Darby mit.

Mittlerweile wurden die Sicherheitsmaßnahmen auf den Flughäfen Jamaikas intensiviert , um im Einklang mit den Anforderungen der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation zu stehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: http://therawfeed.com/pix/airport_xray_scanner.jpg

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!