Brasilien und China intensivieren Zusammenarbeit

dilmachina1

Datum: 13. April 2011
Uhrzeit: 13:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► FoxConn investiert 12 Milliarden Dollar

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist bei ihrem Staatsbesuch in China mit Regierungschef Wen Jiabao und dem Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses, Wu Bangguo, zusammen getroffen. Das brasilianische Außenministerium gab bekannt, dass beide Seiten zweiundzwanzig verschiedene Abkommen unterzeichneten. Die chinesische Führung betonte, dass Peking die bilateralen Beziehungen auf der Grundlage der Gleichberechtigung und des gegenseitigen Vertrauens zwischen beiden Staaten vertiefen möchte.


China und Brasilien werden verstärkt zusammenarbeiten. Die unterzeichneten Abkommen beinhalten unter anderem Vereinbarungen über gemeinsame Ölbohrungen in der Tiefsee zwischen Petrobras und der Sinochem Corporation, den Kauf von Verkehrsflugzeugen des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer, Abkommen über miltärische Zusammenarbeit und gemeinsame militärische Übungen, sowie Austausch von Informationen für die Sicherheit bei Großveranstaltungen.

Präsidentin Dilma Rouseff gab bekannt, dass der taiwanesische Technologie-Riese FoxConn 12 Milliarden US-Dollar über einen Zeitraum von fünf Jahren in Brasilien investieren wird. Nach Mitteilungen der Regierung wird das Unternehmen hauptsächlich Tablet-Systeme, unter anderem Apples iPad, im grössten Land Südamerikas produzieren. Dadurch werden 100.000 Arbeitsplätze in Brasilien geschaffen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Roberto Stuckert Filho / abr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!