Bundespräsident Wulff besucht Costa Rica

Bundespraesident-Christian-Wulff

Datum: 14. April 2011
Uhrzeit: 08:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vertiefung der bilateralen Beziehungen

Christian Wulff, zehnter Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, wird im Rahmen seiner Tour durch Lateinamerika Costa Rica am 3. und 4. Mai besuchen. Dies hat die Deutsche Botschaft in San José bestätigt. Der geplante Besuch ist die erste Visite eines deutschen Bundespräsidenten seit 1977. Damals reiste Bundespräsident Walter Scheel nach Costa Rica. Wulff wird auf seiner lateinamerikanischen Tour auch Mexiko und Brasilien bereisen.

„Der Besuch soll die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Costa Rica vertiefen, sowie weiterhin die wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Bindungen zwischen beiden Ländern stärken“, lautete die offizielle Erklärung der Botschaft. Wulff wird von seiner Frau Bettina, Regierungsvertretern und Mitgliedern des Deutschen Bundestages begleitet werden. Eine Wirtschaftsdelegation und Persönlichkeiten aus dem Bereich der Wissenschaft, Kultur und Presse werden das zentralamerikanische Land ebenfalls besuchen.

Das Verhältnis zwischen Costa Rica und der Bundesrepublik Deutschland ist herzlich und vertrauensvoll; der Besuch es ehemaligen Präsidenten Arias im Juni 2006 und seine Gespräche mit Bundespräsident a.D. Köhler und Bundeskanzlerin Merkel sowie der Besuch von Außenminister Castro im Januar 2011 und seine Gespräche u.a. mit Außenminister Westerwelle haben dies eindrucksvoll bekräftigt. Die bilateralen Beziehungen sind vor allem geprägt durch den Handels- und Wirtschaftsaustausch, die langjährigeentwicklungspolitische Zusammenarbeit, Kooperation bei Umwelt- und Klimaschutzthemen und die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen.

In der costaricanischen Öffentlichkeit genießt Deutschland viel Sympathie. Das Deutschlandbild profitiert außerdem von der nicht sehr großen, aber gut integrierten deutschen Kolonie. Von den deutschen Politischen Stiftungen sind die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) mit eigenen Büros in Costa Rica vertreten. Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) und Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) führen im Rahmen regionaler Projekte auch in Costa Rica Maßnahmen durch. Costa Rica ist ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen: 2010 kamenknapp 50.000 deutsche Touristen ins Land.

 

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!