Haiti – Dominikanische Republik: Titel für mein Buch gesucht

buch

Datum: 16. April 2011
Uhrzeit: 04:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Otto Hegnauer
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mein Zweitling war unter „Strolchenstreiche von Strick und Struck“ schon eifrig unterwegs, hatte eben das Korrektorat des Wagner-Verlages betreten und unter „978-3-86279-109-5“ eine ISBN erhalten, wie es sich für ein rechtes Bücherkind gebührt. Und als echter Daniel Düsentrieb hab ich für das Unkraut schon etliche PR gemacht.

Diesmal war es eine Rechnung ohne den Wirt, denn in einem derartigen Moment kommt ein Kind nicht nur zum Schreien unter die Ohren, sondern auch wohlwollenden Kritikern unter die Brillengläser. Die aufmerksamen Erstleser schrieben Dinge wie „Nach der Lektüre des ganzen Manuskriptes rate ich Dir dringend, den Titel neu zu erfinden. Erstens spielt Struck bloss ganz am Anfang eine Rolle und zweitens sind das nicht einfach Strolchengeschichten, was Du zu bieten hast. Der Titel suggeriert ein Kinder- oder Jugendbuch, was es aber in keinem Falle ist. Damit sprichst Du eine falsche Lesersparte an. Darüber hinaus wird die wirklich bedeutende Persönlichkeit Otto Hegnauer durch diesen Buchtitel in einer fast lächerlichen Weise verniedlicht und verharmlost. Das Lustige musst Du nicht eigens suchen oder betonen, das liegt einerseits in gewissen Ereignissen, dann auch in Deinen Zwischenbemerkungen und schliesslich und vor allem in Deinem Schreibstil.“

Danke, auch für andere Anregungen, ich habe wie üblich eine Schnellumfrage unter einigen kompetenten Freunden gestartet und nichts als Übereinstimmung eingefahren. Der Verlag bestätigte mir auf Anfrage, dass eine Titeländerung noch möglich sei, unter Beibehaltung der gleichen ISBN. Nix wie los, der Inhalt bleibt völlig unverändert, der Untertitel auch, der neue Haupttitel heisst nun „Von der Leseratte zur Erlebnisrakete“ und wurde übrigens von meiner Exgattin Anna vorgeschlagen. Also:

„Von der Leseratte zur Erlebnisrakete
Zombies wurzeln in Europa und stengeln in Haïti
ISBN 978-3-86279-109-5

ist im Lektorat, ist aber zu einem Unzombie geworden. Du weisst ja, dass Zombies ehemalige Gestorbene in Haïti sind, die wieder ausgegraben, zum Leben erweckt und dienstbar gemacht werden, aber jetzt keine Seele mehr haben. Bei der „Leseratte zur Erlebnisrakete“ ist es umgekehrt, der Vorgänger Struck wurde getötet und begraben, kehrt aber als beseeltes Wesen wieder in die irdischen Gefilde zurück. Niemand soll behaupten dürfen, die „Erlebnisrakete“ sei unbeseelt, also ist sie ein Unzombie.

Mein Job ist es jetzt, all die Strick-Erwähnungen umzuändern, die halt schon laufen. Der Rakete aber wünsche ich trotzdem guten Start und viel Schmunzelerfolg. Indessen lasse ich meine Titelumfrage allerdings noch offen, bis das Lektorat stupft und sagt, jetzt sei genug. Nicht nur die Autoren aus den Autorenkursen der Migros haben vielleicht noch gute Ideen. Auch andere meiner Leser haben sicher noch würzigere Titel-Ideen und können sie mir als Kommentar hinterlassen. Ich warte gerne darauf!

 

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Die exklusive Haiti-Kolumne im latina press Nachrichtenportal von Otto ‚Swissfot‘ Hegnauer. Der ehemalige Lehrer lebt seit mehreren Jahrzehnten auf Haiti und berichtet exklusiv von seinem täglichen Leben auf der Insel Hispaniola.

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!