Brasilien: Tourist mit dutzenden Kokainkapseln im Magen festgenommen

kokain-kapseln

Datum: 25. April 2011
Uhrzeit: 12:24 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Verdächtiger hatte zuvor Flug mit fremden Geldmitteln umgebucht

In Brasilien ist ein Tourist mit dutzenden Kokainkapseln im Magen festgenommen worden. Der 27-jährige Grieche war der Bundespolizei PF am Internationalen Flughafen Tancredo Neves in Belo Horizonte im Bundesstaat Minas Gerais aufgefallen. Eine medizinische Untersuchung ergab später, dass der Mann über 50 Kapseln mit Kokain verschluckt hatte.

Laut den Behörden wollte der Grieche einen Flug nach Amsterdam in Holland nehmen, um die Drogen nach Europa zu schmuggeln. Er hatte den Flug allerdings bereits mehrfach mit Geldmitteln von dritten Personen umgebucht. Bei der Kontrolle wurde der Verdächtige extrem nervös, im Gepäck konnte jedoch nichts ungewöhnliches gefunden werden. Daher wurde er zu weiteren Untersuchungen für eine Röntgenaufnahme in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Bei der anschliessenden Vernehmung konnte oder wollte der auf frischer Tat Ertappte keinerlei Auskünfte geben, wie lange er bereits in Brasilien verweilte und wo er untergekommen war. Auch den Grund seiner Reise ins grösste Land Südamerikas wollte er nicht nennen. Ein Richter erliess umgehend Haftbefehl. Der Mann muss sich nun wegen internationalem Drogenhandel vor Gericht verantworten, ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: PF/Handout

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Angiven

    Bis zu 15 Jahre,viel zu wenig.Wer sowas tut gehört weg von der Bildfläche.
    Meine Meinung!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!