Argentinien startet Sozialprogramm „Fleisch für Alle“

cristina-carne

Datum: 26. April 2011
Uhrzeit: 19:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Rindfleisch wird direkt aus Kühllaster verkauft

Die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat am Dienstag (26.) das Sozialprogramm Carne para Todos – „Fleisch für Alle“ – gestartet. Ziel des Projektes ist der Verkauf von günstigem Rindfleisch an die Bevölkerung. Das Produkt hatte in letzter Zeit einen massiven Preisanstieg erfahren.

In einem ersten Schritt sollen nun bis zu 25 Meter lange Kühlwagen in die einzelnen Viertel der Hauptstadt Buenos Aires fahren und das Fleisch über mobile Verkaufsstände an die Anwohner verkaufen. Auch vor dem Präsidentensitz Casa Rosada wurde zum Start des Programms ein solcher Stand aufgebaut. Das Staatsoberhaupt liess es sich nicht nehmen, das Angebot zu inspizieren und selbst einige Stücke auszuwählen und zu kaufen.

Vor einigen Wochen hatte Kirchner bereits bestätigt, dass der stetige Preisanstieg bei Rindfleisch, einer der wichtigsten Nahrungsmittelprodukte in argentinischen Haushalten, sich drastisch auf die Inflation im Land auswirkt.

Die offiziellen Inflationszahlen in Argentinien weisen im Vorjahr einen Preisanstieg von 10,9 Prozent aus, Studien privater Institute gehen jedoch von einem dreifachen Wert aus. Für dieses Jahr rechnet die argentinische Regierung offiziell mit einer Inflationsrate von 8,9 Prozent, Analysten kalkulieren mittlerweile jedoch mit fast 30 Prozent.

Dass die offizielle Berechnung der Inflation Mängel aufweist, zeigt sich auch in der Anwesenheit von Experten des internationalen Währungsfonds. Diese sollen die Regierung dabei beraten, einen neuen nationalen Inflationsindex zu entwickeln.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Telam

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!