Dominikanische Republik meldet mehr als 900 Fälle von Dengue-Fieber

dengue

Datum: 13. Oktober 2009
Uhrzeit: 05:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

dengueDie zuständigen Gesundheitsbehörden der Dominikanischen Republik melden das Auftreten von rund 900 Fällen des Dengue-Fieber in den letzten 45 Tagen in den nördlichen dominikanischen Provinzen Santiago, Puerto Plata und Espaillat.

Von den insgesamt betroffenen Personen starben  fünf in den letzten  20 Tagen in der Stadt Santiago de Chile, wo die Krankheit weit verbreitet ist.

Unter den Toten seien drei Kinder und eine schwangere Frau von 18 Jahren, vermeldete das Hospital Arturo Grullón in der nördlichen Region.

Der Gesundheitsdirektor der Provinzregierung, Ramón Martínez Henríquez, teilte in einer Erklärung mit, dass diese Zahlen kein Grund zur Beunruhigung seien.

„Die Fälle von Dengue-Fieber sind in den Provinzen Santiago, Puerto Plata Espaillat und werden überwacht werden“ sagte der Beamte.

Er betonte, dass die regionalen Gesundheitsämter in Santiago einen Aktionsplan zur Lösung des Problems hätten, einschließlich der Installation eines Überwachungssystems in Krankenhäusern und Kliniken in dieser Region, sowie in den Städten Espaillat und Puerto Plata.

Es wurde ein Netzwerk mit 37 Inspektoren geschaffen, um das Vorhandensein von Dengue-Fieber in den ländlichen Gemeinden zu überwachen.

Weiterhin stellte er klar, dass der Anstieg des Dengue-Fiebers in Ländern wie der Dominikanische Republik in einer Zeit wie dieser normal ist, vor allem nach Stürmen, Überschwemmungen und Wirbelstürmen.

Der Arzt räumte ein, dass das System zur Erfassung der Meldedaten, Statistiken über Dengue-Fieber und andere Krankheiten, mangelhaft sei, bemerkte aber, dass die Behörden daran arbeiteten, um diese Situation zu korrigieren.

Gemäß offiziellen Zahlen erhöhte sich die Zahl der Todesopfer durch das Dengue-Fieber auf der Dominikanischen Republik auf 17, insgesamt wurden 2.824 Fälle dieser Krankheit im Land erfasst

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: hoy

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!