Nationale Fahrzeugproduktion in Venezuela erneut gesunken

chavez1

Datum: 05. Mai 2011
Uhrzeit: 14:25 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Automobilindustrie produziert am Markt vorbei

Die nationale Fahrzeugproduktion in Venezuela ist zwischen Januar und April dieses Jahres erneut gesunken. Nach dem offiziellen Bericht der Cámara Automotriz de Venezuela (Cavenez) wurden 32.081 Einheiten montiert, was einen Rückgang von 2.466 Fahrzeugen (7,14%) im Vergleichszeitraum zum Vorjahr bedeutet.

Schon lange produziert die venezolanische Automobilindustrie am Markt vorbei. Erreichten die Importe von Neuwagen in den Jahren 2006 und 2007 Rekordhöhe, beschloss die Regierung im Oktober 2007 eine Quotenregelung. Damit wollte man die Inlandsproduktion, die auf der Stelle trat, ankurbeln. Bereits 2008 sollte die heimische Fertigung auf über 300.000 Fahrzeuge ansteigen, gegenüber 155.506 im Jahre 2007.

Im Jahr 2008 wurden noch mehr als 90.000 Autos importiert. Der Plan der Regierung von Chavez sah vor, dass die Bürger vermehrt Fahrzeuge aus heimischer Produktion kaufen. Dieser Plan schlug fehl. Eines bewirkte die Quotenregelung für Neuwagen aus dem Ausland allerdings: Die Importe sanken um über 80 Prozent.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rolli

    und?

    Die importierten Autos kann sich eh kein Normalbürger mehr leisten…

    Vor vier Jahren habe ich mir mein letztes Auto gekauft (incl. Versicherung für ein Jahr BSF 74.000, gebraucht kostet das Auto heute BSF 145.000 und neu BSF 195.000…

    Also, wozu die Aufregung? Die Autohändler haben sich in den letzten 4 Jahren die Nase dumm und dämlich verdient, viele dürften Multimultimillionäre geworden sein und ihre Dollars in Miami geparkt haben…die Autos zum Dollarkurs der Regierung eingekauft, Autos verkauft zum Schwarzmarktpreis… wo war denn die Aufsicht…???

    Heute fällt es der Regierung ein, endlich eine verbindliche Preisempfehlung duchzusetzen, wo waren die eigenlich all die Jahre, als die Preise jedes Jahr ins unermessliche stiegen, jetzt auf einmal – ein Jahr vor der Wahl –

    …ein Schelm wer böses vermutet…

    ach so, bevor ich ein Auto aus venezolanischer Produktion kaufe, fahre ich lieber einen alten, vormals importierten Schlitten…

    so long

  2. 2
    Angiven

    so wie ich das verestehe,sind Autos made en VENEZUELA nicht brauchbar.Aber der Importmarkt ist ja 80% zurückgegangen.Und nun frage ich ,mit was fahren hier alle hier rum)Ich habe auf meiner Insel noch nie
    ein FAHRZEUG de Venezuela gesehen.Wo bitte fährt die Eigenproduktion
    von Venbezuela?Für Aufklärung bin ich sehr dankbar,muss dazu sagen,es fährt noch immer entweder die alten Amischlitten rum,aber nie ein Produkt von Venezuela.

  3. 3
    der ausrufer

    meine liebe angiven, um dir ein wenig zu helfen; in venezuela werden seit vielen jahren autos endmontiert, mit dem erfolg, dass man arbeitsplätze schafft, die niemand haben will. autos hecho en venezuela, lässt man am besten dort wo sie sind.
    da ist jede indische billigkutsche die bessere lösung.
    wie aber wollen möchtegerne millionäre autos bauen, wenn sie es nicht mal fertig bringen, für sich genügend essbares zu produzieren.

    diese quotenpolitik, ist ungefähr die gleiche sch…. wie die ganzen anderen massnahmen, die wie immer aus der hüfte geschossen werden.

    diese fahrzeugpolitik wird die venezolaner wie bis anhin in die techologische steinzeit zurückführen. das heisst man bastelt an alten rostlauben herum, bis es nichts mehr zu basteln gibt.

    neuwagenimport limitiert!
    neuwagenbau gescheitert!
    fahrzeugwartung und service und reparatur stümperhaft!
    gebrauchtwagenmarkt künstlich aufgepuscht!
    gebrauchtwagenimport VERBOTEN !

    da fahre ich auch lieber meine alten kutschen, da weis ich was ich habe.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!