Todesflug AF 447 vor Brasilien: Frankreich will alle Leichen bergen

af447

Datum: 07. Mai 2011
Uhrzeit: 07:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Bis zu 12 Passagiere sollen an Oberfläche gebracht werden

Die französische Regierung hat am gestrigen Freitagabend (6.) in Paris bekanntgegeben, alle Leichen aus dem Wrack des vor der Küste von Brasilien abgestürzten Airbusses AF-447 zu bergen. Die Körper von mindestens 12 Passagieren sollen in den nächsten Tagen an die Oberfläche gebracht werden. Die Entscheidung der Behörden fiel nach der Bergung der zweiten Leiche.

„Die Teams werden mit Spezialisten verstärkt. Ein Dutzend Experten werden bis zum 20. Mai zu den Untersuchungsbehörden stoßen, die Bergung wird etwa 15 Tage in Anspruch nehmen“, gab das französische Forschungsinstitut für Kriminaltechnik bekannt. Direktor François Daust fügte hinzu, dass es keine Gewissheit darüber gebe, ob die Leichen anhand der entnommenen DNA identifiziert werden können. In einem Statement bekräftigte die Vereinigung der Angehörigen der Opfer von Flug AF-447 ihre Forderung, dass alle Bemühungen zur Bergung der Leichen unternommen werden müssen.

Im Atlantik vor der Nordostküste Brasiliens ist mit der Bergung von bis zu zwölf Leichen aus dem Wrack des an Pfingsten 2009 abgestürzten Airbus A330 der französischen Fluggesellschaft Air France begonnen worden. Wie die Unfallermittlungsbehörde BEA am gestrigen Freitag (6.) bestätigte, wurden bisher zwei Opfer, die noch angeschnallt auf ihrem Platz saßen, von Spezialisten geborgen. Französische Experten gaben bekannt, dass die ”Körper zusammen mit dem Sitz mit aller Würde unter widrigen Bedingungen aus dem Wasser gezogen wurden”.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!