Brasilien: Polizei ermittelt gegen illegale Jagd-Safaris

ibama

Datum: 07. Mai 2011
Uhrzeit: 08:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Durch Video aufmerksam geworden

Die brasilianische Bundespolizei hat Untersuchungen gegen ein illegales Netzwerk eingeleitet, welches im Pantanal, sowie an der Grenze zu Bolivien und Paraguay, organisierte Jagden auf Jaguare und andere bedrohte Tierarten durchführte. Die Behörden beschlagnahmten auf einem Bauernhof in der Gemeinde Corumbá (Mato Grosso do Sul) zwei Jaguar-Schädel, eine Schlangenhaut, zwölf Gewehre, Munition und mehrere Gegenstände, welche vermutlich für die Jagd verwendet wurden.

Die brasilianische Umweltbehörde Ibama gab bekannt, dass das Netzwerk für die Organisation der illegalen Jagd-Safaris zwischen 30.000 und 40.000 Dollar kassierte. In diesem Betrag sollen Reisekosten, Unterkunft und Mietwagen, sowie die notwendigen Waffen für die Jagd auf Jaguare enthalten gewesen sein. Zusätzlich wurden die „Trophäen“ fachgerecht präpariert und geliefert.

Laut IBAMA wurde die Aktion von einem Hubschrauber der Armee unterstützt, Untersuchungen waren bereits vor einem Jahr eingeleitet worden. Aufmerksam gemacht wurden die Behörden durch das Video eines US-Amerikaners, der von einer „phantastischen Safari in Brasilien“ mit Bildern eines getöten Jaguars prahlte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IBAMA

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!