El Salvador: Mutmaßliche Gangmitglieder töten Journalisten

rep

Datum: 08. Mai 2011
Uhrzeit: 05:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kein Motiv für Mord bekannt

Am 27. April 2011 bestiegen drei mutmaßliche Mitglieder einer Gang einen Bus und erschossen einen Kameramann von Kanal 33, einer lokalen Fernsehstation. Laut Polizeiangaben brach der 41-jährige Alfredo Hurtado zusammen, nachdem er von mehreren Schüssen getroffen worden war.

Die Polizei fand bei ihren bisherigen Ermittlungen noch kein Motiv für den Mord in San Bartolo, einer der Vorstädte San Salvadors. Allerdings geht die Polizei von einem Ganghintergrund aus, weil San Bartolo der Schauplatz von Auseinandersetzungen zwischen der Mara Salvatrucha and der Mara 18 ist.

Laut der Organisation Reporter ohne Grenzen wurde Hurtado 11 Mal getroffen, davon drei Mal direkt in den Kopf. Die Familie Hurtados wusste nichts von Drohungen gegen den Kameramann. Reporter ohne Grenzen forderte von der Regierung die umgehende Aufklärung des Falls, und betonte, dass trotz der offensichtlichen Gangaktivitäten in dieser Gegend in alle Richtungen ermittelt werden müsste.

Im September 2009 wurde der französisch-spanische Filmemachter Christian Poveda südlich von San Salvador von Gangmitgliedern ermordet. Im Jahr vor seinem Tod drehte er den Film „La Vida Loca“ über die Gewalt der Gangs in El Salvador.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► El Salvador InfoblogEl Salvador-Info
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!