Venezuela: Erneuter Stromausfall in neun Bundesstaaten

caracas

Datum: 10. Mai 2011
Uhrzeit: 04:47 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Blackouts werden zur Gewohnheit

Neun venezolanische Bundesstaaten waren am Montag (9.) von einem erneuten Stromausfall betroffen, der für Unmut und Proteste bei der Bevölkerung sorgte. Der zur Gewohnheit werdende Blackout führte in Táchira, Mérida, Trujillo und Barinas zu einem Totalausfall und in den Bundesstaaten Zulia, Yaracuy, Portuguesa, Cogedes und Lara zu einem teilweisen Ausfall der Energieversorgung.

Nach Angaben des Ministeriums für Energie traten die Stromausfälle, für deren Ursache noch nach Erklärungen gesucht wird, um 13:30 Uhr Ortszeit (18:00 GMT) auf. Nach mehreren Stunden waren immer noch mehrere Gebiete ohne Energie. „Die Ursache der Ausfälle ist unklar. Wir sammeln Informationen für weitere Details“, gab Elektrizitätsminister Ali Rodriguez bekannt.

In weiten Teilen Venezuelas war es am am 7. April für einige Stunden zu einem massiven Stromausfall gekommen. In mehreren Bundesstaaten kam der öffentliche Verkehr zum erliegen, in der Hauptstadt Caracas herrschte Chaos. Laut Minister Rodriguez war die Dürre, durch die ein Waldbrand entstand, für den Ausfall verantwortlich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    roland-g

    manchmal frage ich mich, ob der Estado Nueva Esparta überhaupt noch zu Venezuela gehört oder ob man uns einfach ignoriert
    oder sind 12 Stunden Stromausfall in 5 Tagen nicht erwähnenswert?

    „Nach Angaben des Ministeriums für Energie traten die Stromausfälle, für deren Ursache noch nach Erklärungen gesucht wird“
    auf die Erklärung bin ich mal gespannt

    hier noch ein anderes Beispiel, wo man nach Erklärungen suchen sollte:
    http://www.globovision.com/news.php?nid=187573

  2. 2
    regina -g

    Betroffen waren :
    Zulia, Barinas, Carabobo, Anzoátegui, Trujillo, Lara, Apure, Aragua, Táchira, Monagas, Yaracuy, Nueva Esparta, Mérida y Falcón ….

  3. 3
    roland-g

    „El corte eléctrico generó fuertes congestionamientos, principalmente en las capitales de los estados, debido a que los semáforos se apagaron y la mayoría de las estaciones de suministro de gasolina quedaron fuera de servicio.“
    http://www.elsoldemargarita.com.ve/Noticias.aspx?NoticiaId=79243&SeccionId=3
    Ampeln und Tankstellen sind ja wohl die kleineren Übel bei den allgegenwärtigen Stromausfällen

  4. 4
    rolli

    es ist zum kotzen…sorry…,

    dreimal für jeweils 2 stunden geht der strom weg,

    diese öl-latinos sind wirklich an unfähigkeit nicht mehr zu überbieten,

    wahrscheinlich kommt diesmal als erklärung, das ein loro auf eine Leitung gekackt hatte und durch die elektrochemischen mischreaktionen die anionen und kationen ins rudern kamen…

    das wäre doch mal eine super erklärung mit dem das bolivarianische hochgebildetenvolk zufriedengestellt werden könnte!

    die bekommen das nie und nimmer in de griff!

  5. 5
    Angiven

    Laut Minister Rodriguez war wieder mal ein Waldbrand schuld.Eine neue Ausrede währe schon mal angebracht.Übrigens gestern den 09.05.hatten
    wir auf der Insel von 13.30 Uhr bis 17 Uhr Stromausfall.Da wir in unserem Haus kein Gas verwenden dürfen,konnte ich mein Mittagsessen
    um 18 Uhr dann einnehmen.Es ist mehr als zum kotzen.Ein gutes hat ja das Leben hier,man lernt zu schätzen und nimmt es nicht mehr als normal
    hin, immer Strom,immer Wasser,Lebensmittel in Hülle und Fülle,keine so
    vergammelten wie hier.Die Regierung kann ja das Volk verarschen,aber ein
    Mensch mit normaler Gehirnmasse,muß einen Schreikrampf kriegen,wenn
    er verkündet kriegt das ein Waldbrand schuld ist für Stromausfälle in halb Venezuela.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!