Spanien liefert Patrouillenboot an Venezuela aus

Guaiquerí PC-21

Datum: 14. Mai 2011
Uhrzeit: 19:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bedrohung durch das US-Imperium

Ein von der spanischen Navantia Werft in Cadiz gefertigtes Patrouillenboot ist heute auf dem venezolanischen Marinestützpunkt in Turiamo, Bundesstaat Aragua, angekommen. Die Guaiquerí PC-21 ist Teil der im Jahr 2005 unterzeichneten Vereinbarung zwischen Madrid und Caracas, eine Flotte für die venezolanische Marine zu bauen.

Vizepräsident Elías Jaua bezeichnete bei einem offiziellen Festakt, der von Venezolana de Televisión (VTV) landesweit übertragen wurde, die Ankunft des Schiffes als einen Akt der Bekräftigung der Souveränität des Landes. „Dieses Boot ist eine Demonstration der starken Politik von Präsident Hugo Chávez. Es dient der notwendigen Aufrüstung unserer bolivarischen Streitkräfte. Venezuela ist Besitzer der größten Öl-Reserven für die nächsten hundert Jahre und wird vom US-Imperium bedroht“, so Jaua.

Laut Klassifizierung des Herstellers hat die Guaiquerí PC-21 eine Länge von 99 und eine Breite von fast 14 Metern. Ihre maximale Geschwindigkeit beträgt 24 Knoten, bei 72 Mann Besatzung. Offiziell ist das Boot für die Überwachung und zum Schutz der Hoheitsgewässer, Such-und Rettungseinsätze, Bekämpfung von Schmuggel, Drogenhandel und illegaler Einwanderung ausgelegt.

Die venezolanische Regierung gab bekannt, dass Ende Juni das zweite Schiff dieser Art, im Juli das dritte und Ende November das vierte ausgeliefert werden wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: venezueladefensa

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!