Jahreshauptversammlung des Ständigen Forums für indigene Angelegenheiten

Datum: 16. Mai 2011
Uhrzeit: 05:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Diskussionen über kulturelle Fragen marginalisierter Bevölkerungsgruppen

Das Ständige Forum für indigene Fragen der Vereinten Nationen eröffnet am heutigen Montag (16.) seine zehnte Sitzung. Auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung stehen Diskussionen über politische, wirtschaftliche, soziale und kulturellen Fragen marginalisierter Bevölkerungsgruppen, zu denen auch die indigenen Völker in Mittelamerika, Südamerika und der Karibik gehören.

Das Ständige Forum für Indigene Angelegenheiten ist eine Einrichtung des UN-Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen. Es wurde aufgrund der Resolution der UN-Generalversammlung eingerichtet und berät den Wirtschafts- und Sozialrat in Angelegenheiten indigener Völker. Es ist paritätisch aus acht Regierungsvertretern und acht nach Regionalproporz ausgewählten Vertretern indigener Völker zusammengesetzt. Es ist gleichzeitig eine Verknüpfungen zwischen anderen Organisationen und UN-Agenturen.

Am ersten Tag der Sitzung soll über das Recht des Kauens von Koka-Blättern diskutiert werden. In der 2009 verabschiedeten neuen bolivianischen Verfassung ist die Koka-Pflanze als „nationales Kulturgut“ anerkannt. Bis zu zwei Millionen Bolivianer kauen regelmäßig Koka-Blätter, die Regierung bezeichnet dies als uralte Praxis. Ein weiteres Thema ist der Vorschlag zur Einrichtung eines Fonds zur Unterstützung indigener Völker.

Für Lateinamerika und die Karibik nehmen Álvaro Esteban Pop (Guatemala), Bertie Xavier (Guyana), Myrna Cunningham (Nicaragua) und Saúl Vicente Vázquez (México) an der Versammlung teil.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!