Kolumbien: Nager nach 113 Jahren wiederentdeckt

Santamartamys

Datum: 18. Mai 2011
Uhrzeit: 13:49 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Forscher hielten das Tier für ausgestorben

In den im Norden Kolumbiens gelegenen Bergketten der Sierra Nevada de Santa Marta ist ein Nagetier von der Größe eines Meerschweinchens wiederentdeckt worden.

Der Nager, bekannt als Ratte von Santa Marta (Santamartamys furodorsalis), wurde 1898 das letzte mal beobachtet. Forscher hielten das etwa 45 Zentimeter lange und nachtaktive Tier deshalb für ausgestorben. Am Eingang des Naturreservates El Dorado konnte das etwa 300 Gramm schwere Tier von Studenten der Fundación Proaves für fast zwei Stunden beobachtet und fotografiert werden.

Die Sierra Nevada de Santa Marta gehört zum nördlichsten Teil der Zentralkordilleren Südamerikas. Ihre und damit Kolumbiens höchste Gipfel sind mit jeweils 5.775 Meter der Pico Cristóbal Colón und der Pico Simón Bolívar. Die Gipfel liegen nur 45 km von der Karibikküste entfernt. Die Bergkette gilt damit als höchstes Küstengebirge der Welt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: waza

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Priska

    Guten Tag
    Leider haben sich im obgenannten Artikel einige Fehler eingeschlichen, auf die ich Sie gerne aufmerksam machen möchte. Ein Meerschweinchen misst ca 20cm und wiegt knapp ein kg. Es ist also höchst unwahrscheinlich, dass das wiederentdeckte Tier 45cm lang und 300gr schwer sein soll.
    Nach meinen Informationen gehört die Sierra Nevada de Santa Marta nicht zur Zentralkordillere, sondern ist ein eigenständiges Gebirge.
    Mit freundlichen Grüßen
    Priska Aregger

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!