Tobago: Urlaub kann so schön sein!

Resort

Datum: 19. Mai 2011
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Da wir in so einem wunderschönen Resort wohnen, haben wir uns entschlossen, heute einen richtig faulen Tag in der Anlage zu verbringen.

Der Pool und die Liegestühle werden fast überhaupt nie genutzt, da die Urlaubgäste es verständlicherweise vorziehen, tagsüber die Insel zu erkunden. Dies kommt uns jetzt zugute. Wir belegen wie typische Touristen zwei Liegen, im Schatten unter den dort gepflanzten kleinen Palmen und lesen. Wenn es uns zu heiß wird, springen wir kurz in den Pool, den wir ganz für uns alleine haben. Urlaub kann so schön sein!

Der große Garten ist sehr hübsch angelegt und wird auch ständig vom Gärtner gepflegt. Sehr viele pinkfarbene Bougainvilla- und Hibiskusbüsche zieren die Rasenflächen und entlang der Wege sind kleine Palmen gepflanzt. Auf der einen Seite wird die Anlage begrenzt durch das langgezogene Apartmentgebäude, während nach der anderen Seite hinter dem Pool das Meer tiefblau glitzert.

Außer dem Vogelgezwitscher macht sich nur ab und zu der große Ara bemerkbar. Nahe dem Pool ist zwischen Bäumen eine große Voliere untergebracht. Dies ist die Behausung des Hauspapageien. Er ist recht handzahm und freut sich stets, wenn ich ihm ein Stück Banane oder ein paar Erdnüsschen mitbringe. Ist ihm jedoch langweilig, oder man geht an ihm vorbei ohne etwas mitzubringen, dann kann er ganz schön laut krächzend protestieren.

Am Nachmittag wird uns diese Faulenzerei dann jedoch zu langweilig. Wir beschließen deshalb am nahegelegenen Touristenstrand „Store Bay“ ein wenig zu bummeln. Dort gibt es eine Menge kleiner Shops und Boutiquen. Vielleicht finden wir ja noch ein Mitbringsel für zu Hause, oder eine CD mit schöner Reggae Musik. Als die Sonne bereits ziemlich tief steht, machen wir uns auf, um Freunden, die in der Nähe wohnen, den lange versprochenen Besuch abzustatten. Über eine mit eiskaltem Carib und Cola gefüllte Kühltasche werden sie sich sicher freuen, denn meist trinken sie einfach nur Wasser.

Dort angekommen, ist die kleine Terrasse bereits voll von deren Freunden. Einige davon kenne auch ich. Man kommt ins Gespräch und es ist schön, wenn man alte Bekannte nach Jahren wieder einmal sieht und sich erzählt. Im Laufe der Gespräche erfahre ich, dass am nächsten Tag unten am Strand eine Grillparty stattfinden soll. Es gibt keinen Anlass dafür und soll auch ganz zwanglos sein. So wie die meisten Menschen dort sind, offen und herzlich, laden sie uns sofort zur Party ein.

Ich freue mich wahnsinnig darauf, denn ich kenne diese Art von Partys. Man sitzt am Strand im warmen Sand, das leichte Meeresrauschen in den Ohren, isst und trinkt gemeinsam und lässt einfach die Seele baumeln.

Limen nennt man dies auf Tobago – das Leben genießen mit süßem Nichtstun.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

In „Abenteuer auf Tobago“ erzählt Solveigh Köllner von all den Abenteuern und Gefahren, aber auch von der einzigartigen Natur der Insel im karibischen Meer und den faszinierenden Eindrücken einer fremden Kultur.

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Solveigh Koellner

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!