Vier Tote nach Flugzeugabsturz in Argentinien

argenina

Datum: 26. Mai 2011
Uhrzeit: 12:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ursache des Absturzes unbekannt

Der Absturz eines Kleinflugzeuges hat in Argentinien vier Todesopfer gefordert. Der Unfall ereignete sich gestern Abend (25.) um 23:30 Uhr Ortszeit, etwa 400 Meter vom Flughafen der Stadt Santa Fe entfernt. Laut Angaben der Behörden ist die Absturzursache der Maschine bisher nicht bekannt.

Aus unbekannten Gründen stürzte das Flugzeug in der Nähe von Venado Tuerto (Santa Fe) nach Berichten von Augenzeugen wie ein Stein vom Himmel. Die getöteten Personen wurden als Diego Armando Mora Orellana, Carlos Adrián Boleflabfky, Erber del Cartio Núñez und Gianluca Fusotto Lazo identifiziert. Nach Berichten lokaler Medien sollen die Männer aus Peru (2), Argentinien (1) und Ecuador stammen.

Santa Fe de la Vera Cruz ist eine Stadt im nordöstlichen Argentinien. Sie ist die Hauptstadt der reichen, von Landwirtschaft und Industrie geprägten Provinz Santa Fe und mit etwa 370.000 Einwohnern eine der bedeutendsten Städte des Landes. Der südlich von Santa Fe verlaufende Río Salado sorgt für häufige Überschwemmungen. Die Stadt liegt in einem Gebiet, in dem die Pampa-Grasebene in den heißeren Gran Chaco übergeht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!