Kuba: Beschränkungen für private Restaurants reduziert

restaurant_fontana

Datum: 27. Mai 2011
Uhrzeit: 19:01 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Steuerbegünstigungen für kleine Unternehmen

Die kubanische Regierung hat als Teil einer Reihe von Reformen am heutigen Freitag (27.) angekündigt, dass sie Beschränkungen für Restaurants reduzieren und Steuerbegünstigungen für kleine Unternehmen gewähren wird. Nach Angaben aus Havanna sollen Restaurants, welche sich im Privatbesitz befinden, bis zu 50 Personen einstellen dürfen.

Restaurants sind eine wichtige Einnahmequelle für viele kubanische Familien, die Touristen in ihren Häusern bewirten. Im Rahmen des Reformprogramms wird Kleinunternehmern Steuererleichterung gewährt, wenn sie Arbeitsplätze schaffen. Durch eine Erhöhung der Belegschaft auf 50, fast doppelt so hoch wie im Moment erlaubt, kommen die „Neuunternehmer“ in den Genuss von Steuersenkungen.

Bereits vor wenigen Tagen gab der stellvertretenden Leiter der Nationalen Steuerverwaltung (ONAT) Vladimir Requeiro bekannt, dass die Regierung das seit 1994 bestehende Steuergesetz komplett revidieren wird. Dies sei laut seinen Worten dringend erforderlich, da die Zahl der selbständigen Kubaner/innen seit Oktober vergangenen Jahres sprunghaft anstieg.

Auf der kommunistisch regierten Karibikinsel haben sich nach Angaben der Regierung inzwischen 309.728 Beschäftigte selbstständig gemacht, 220.000 neue Lizenzen wurden seit Oktober vergeben. Sowohl in der Hauptstadt als auch die Provinz Havanna erhielten die Antragsteller dabei die meisten Lizenzen. Damit wurde alle Erwartungen des Regimes übertroffen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rolli

    VIVA EL CAPITALISMO!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!