Beach-Party auf Tobago

beachparty1

Datum: 29. Mai 2011
Uhrzeit: 08:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Von weitem kann man bereits den hellen Schein des Feuers erkennen, und die leisen Töne der Reggaemusik vernehmen. Am Strand haben sich bereits einige Leute eingefunden, die um das Feuer sitzen. Die einen auf Liegestühlen, andere auf Decken, und die meisten der Einheimischen sitzen einfach im Sand. Die ganze Szenerie stellt sich uns in einem sehr romantischen Licht dar. Der Schein des Mondes zeichnet auf der Oberfläche der ruhigen See einen silbernen Streifen, welcher am Ufer durch die sanfte Wellenbewegung in ein unruhiges Flimmern übergeht. Die Palmen bilden einen fast schwarzen Kontrast zum sternenübersäten Himmel, und die Menschen werfen im Feuerschein lange Schatten auf den Sand.

Irgendjemand drückt uns ein Getränk in die Hand und stellt uns den anderen vor. Ein paar der Leute kenne ich bereits, bei den anderen handelt es sich meist auch um Gäste wie wir. Es gibt da einen Italiener, der auf Tobago für ein halbes Jahr als Manager ein großes Hotel leitet. Er wohnt mit seiner Familie während dieser Zeit hier. Dann ist da eine deutsche Familie aus Namibia. Es handelt sich um eine typische Aussteigerfamilie. Sie sind mit ihrem Motorsegler vor ein paar Jahren von ihrer Heimat aus in die Karibik gestartet. Die Frau ist Lehrerin und unterrichtet auf dem Boot ihren Sohn selbst, der zweite Sohn ist unlängst in Trinidad zur Welt gekommen. Dann ist da noch ein Ehepaar aus China, eines aus Frankreich und bei dem Gastgeber und seiner Frau handelt es sich um Inder. Also man könnte sagen, es ist eine richtige „Multikulti-Party“.

Im Laufe des Abends, während jeder mit jedem versucht, sich in irgendeiner Sprache zu verständigen, werden auch Lieder angestimmt. Die Lehrerin aus Namibia möchte ihr deutsches Liedgut auffrischen, also singen wir gemeinsam, weiß, schwarz und gelb das Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“. Danach stimmen die Franzosen „Frère Jacques“ an. Es ist ein sehr lustiger, fast grotesker Abend.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

In „Abenteuer auf Tobago“ erzählt Solveigh Köllner von all den Abenteuern und Gefahren, aber auch von der einzigartigen Natur der Insel im karibischen Meer und den faszinierenden Eindrücken einer fremden Kultur.

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Soveigh Koellner

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!