Vorbereitung zur Copa América: Uruguay unterliegt Deutschland mit 1:2

Datum: 29. Mai 2011
Uhrzeit: 16:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Celeste hat noch ein hartes Stück Arbeit vor sich

Die Neuauflage des WM-Spiels um Platz drei, das Uruguay mit 2:3 verlor, fand am Sonntag (29.) in der Rhein-Neckar-Arena Sinsheim statt. Für Deutschland war es ein Freundschaftsspiel, für Uruguay ging es um die Vorbereitung zur Copa América, bei der die Celeste durchaus Aussichten auf den Titelgewinn hat. Nach 90 Minuten und einer knappen 1:2 Niederlage wurde den Mannen von Trainer Oscar Tabárez allerdings bewusst, dass bis zum Beginn des „Campeonato Sudamericano de Fútbol Copa América“ in Argentinien noch ein hartes Stück Arbeit vor ihnen liegt.

Die Stadt im Nordwesten Baden-Württembergs, etwa 22 Kilometer südöstlich von Heidelberg, durfte sich erstmals als Gastgeber bei einem Länderspiel der Nationalelf präsentieren. Beide Nationen trafen bereits zehn Mal aufeinander; Uruguay verlor dabei siebenmal, gewann nur eine Partie- und dies bei einem Gesamttorverhältnis von 11:27.

Bis zur 20. Minute war es außergewöhnlich still in der mit 25.655 Zuschauern ausverkauften Arena. Kaum Anfeuerungsrufe, kaum Reaktionen auf das, was auf dem Rasen geschah. Dies änderte sich als Mario Gomez den heranrauschenden Godin aussteigen ließ und den Ball zum 1:0 flach ins linke Eck schob. In der Folgezeit drehte Deutschland auf und kam innerhalb mehrerer Minuten zu einigen Chancen. Die Celeste tat sich schwer und kassierte in der 35. Minute durch Schürrle das 2:0. Von den Mannen um Diego Forlan kam zuwenig – zwei Distanzschüsse der Celeste ausgeklammert. Nach 45 Minuten ging es in einer bis dahin unterhaltsamen Partie zum wohlverdienten Pausentee.

Die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Paukenschlag. In der 48. Minute fiel der Anschlusstreffer durch Walter Gargano, der aus zehn Metern zum 1:2 einnetzte. Danach kam Uruguay besser ins Spiel, konnte jedoch keine Verbesserung des Spielstandes erreichen. In der 63. Minute Glück für die DFB-Elf! Eine kurz ausgeführte Ecke von Forlan landete bei Gargano, der wiederum zum in den Sechzehner sprintenden Forlan passte. Der als bester Spieler der WM 2010 mit dem Goldenen Ball geehrte Superstar schlenzte den Ball von links in Richtung langes Eck, doch Neuer wehrte ab und konnte den Ausgleich verhindern. Die Südamerikaner blieben in der weiteren Spielzeit gefährlich und konnten besonders nach Flanken und Standartsituationen gefallen, zählbares kam allerdings nicht mehr zustande. Nach 94 Minuten Spielzeit trennten sich Uruguay und Deutschland mit einem 1:2.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!