Chile: Vulkan Puyehue ausgebrochen: 3.500 Personen evakuiert

Eruption_of_Puyehue

Datum: 04. Juni 2011
Uhrzeit: 15:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Weitere Evakuierungen geplant

Die chilenischen Behörden haben vor wenigen Minuten den Ausbruch des Vulkans Puyehue bekannt gegeben. Am Samstagmorgen (4.) war wegen verstärkter seismischer Aktivität bereits der „Rote Alarm“ ausgerufen und wegen der Gefahr einer Eruption die Evakuierung von etwa 600 Personen angeordnet worden. Das Nationale Zentrum für Geologie und Bergbau (ONEMI) hatte davor gewarnt, dass ein Ausbruch in den nächsten Stunden bevorstehen könne.

„Wir haben die visuelle Bestätigung eines Ausbruchs und warten auf Bestätigung durch die ONEMI. Wir werden sofort die Evakuierungen ausweiten und weitere 3.500 Menschen in Sicherheit bringen“, erklärte Juan Andres Varas, Bürgermeister von Los Rios. Er fügte hinzu, dass ein starker Schwefelgeruch in der Luft liegt und Feuerschein am Vulkankrater zu erkennen ist. Meteorologen aus der argentinischen Stadt San Carlos de Bariloche berichten von einer 10 Kilometer hohen Gas- und Aschesäule, die über dem Kraterrand steht. Die Bewohner der Stadt wurden zur Ruhe aufgefordert, der regionale Flughafen ist geschlossen.

Von der Evakuierung sind die Gemeinden Los Lagos, Río Bueno, Futrono und Lago Ranco betroffen. In den letzten 24 Stunden wurden mehr als 230 Erdzittern registriert. „Die verstärkten Aktivitäten (Erdbeben) scheinen darauf hinzudeuten, dass es in den nächsten Stunden zu einer starken Eruption kommen könnte““, betonte der Minister für Energie und Bergbau, Laurence Golborne. Inzwischen liegen weite Teile des Gebietes unter einer Aschedecke, Bewohner haben ihre Häuser verbarrikadiert.

Der 2.240 Meter hohe Puyehue liegt auf der chilenischen Seite der Anden. Sein letzter großer Ausbruch war im Jahr 1960. Ihm ging ein Erdbeben der Stärke 9.5 auf der Momenten-Magnituden-Skala voraus, was die stärkste jemals verzeichnete Erschütterung weltweit war.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter/GoogleMaps

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!