35. Treffen der OCCEFS auf Kuba

org

Datum: 06. Juni 2011
Uhrzeit: 10:13 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Effizienz und Rechtmäßigkeit bei der Verwendung von öffentlichen Mitteln

Auf Kuba findet am kommenden Freitag (10.) die 35. Sitzung der Organisation der Obersten Rechnungskontrollbehörden Zentralamerikas und der Karibik (OCCEFS) in Havanna statt. Die OCCEFS entstand im Jahr 1995 in El Salvador und umfasst die Kontrolle und Überwachung von Körperschaften des öffentlichen Rechts aus Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Dominikanische Republik, Belize und Kuba. Seit 2010 hat Kuba die Präsidentschaft der Organisation übernommen.

Die Organisation wurde geschaffen, um durch den Austausch von Erfahrungen und Zusammenarbeit die Integration ihrer Mitglieder zu fördern. Sie stellt Beratung, technischer Hilfe und Dienstleistungen zur Verfügung.

Die OCCEFS organisiert Schulungen der Mitarbeiter ihrer Mitglieder um so die Sparsamkeit, Effizienz und Rechtmäßigkeit bei der Verwendung von öffentlichen Mitteln zu fördern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Sparsamkeit,Effizienz,Rechrmäßigkeit ja Mann bin ich Froh das
    Venezuela nicht dazu gehört.
    Fällt einem ja ein Stein vom Herzen.

  2. 2
    Lagrima

    Na, wenn ich mir die nagelneue Polizei und Militärausrüstung in Honduras ansehe, da sind die Hilfsgelder ja gut angelegt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!