Kolumbien: Santos unterzeichnet Gesetz zur Entschädigung von Gewaltopfern

santos

Datum: 11. Juni 2011
Uhrzeit: 08:28 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Grundlegender Schritt um den jahrzehntelangen Konflikt zu lösen

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos hat im Rahmen einer Zeremonie ein Gesetz zur Entschädigung der über vier Millionen Gewaltopfer des Landes in den vergangenen Jahrzehnten in Kraft gesetzt. Santos unterzeichnete den Gesetzestext am Freitag im Hof des Präsidentenpalastes in Bogotá in Anwesenheit von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

An der Zeremonie auf der „Plaza de Armas de la Casa de Nariño“ nahmen das Kabinett, Vertreter der Opfer durch Rebellen, sowie Vertreter des diplomatischen Korps teil. „Von heute an vertritt Kolumbien die Seite der Opfer. Wir werden nicht die gleichen sein, nach Jahrzehnten Blut, Tränen und unsagbarem Leid. Wir erstellen Bedingungen für den Frieden“, so Santos nach der Unterzeichnung“.

Das Gesetz sieht eine Entschädigung für mehr als vier Millionen Menschen vor, die durch die Armee bei internen bewaffneten Konflikten mit den terroristischen Guerilla-Organisationen Verletzungungen ihrer Rechte erlitten. Ebenfalls ist eine psychosoziale Betreuung von Opfern mit symbolischer Wiedergutmachung vorgesehen.

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon nannte das Gesetz „einen grundlegender Schritt, um den jahrzehntelangen Konflikt zu lösen“. Er gratulierte dem kolumbianischen Staatschef undrief „Viva Colombia“ auf Spanisch.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: presidente.col

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Paula

    Ich fange an, Santos immer sympathischer zu finden.
    Erst dachte ich, er wäre nicht besser als Uribe, aber voila!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!