Mindestens 24 Todesopfer bei Gefängnisaufstand in Venezuela

prison

Datum: 13. Juni 2011
Uhrzeit: 13:13 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Zahl der Opfer könnte sich erhöhen

Bei einem Aufstand in einem Gefängnis östlich der venezolanischen Hauptstadt Caracas sind mindestens 24 Personen getötet und mehrere verletzt worden. Mehrere tausend Nationalgardisten hatten am Freitag (17.) das Gefängnis gestürmt, in dem sich seit der blutigen Revolte vor einer Woche bewaffnete Häftlinge verschanzt hatten

Nach Angaben der Regierung brach der Aufstand am Sonntag (12.) während des Besuches von Angehörigen in der Haftanstalt von El Rodeo (Bundesstaat Miranda) aus. Siebenundzwanzig Insassen erlitten bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen teils lebensbedrohliche Schussverletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Gewalt ist in den überfüllten Gefängnissen Venezuelas an der Tagesordnung. Rivalisierende Banden kämpfen um die Kontrolle von Zellenblocks, Waffen erhalten sie dabei durch korrupte Gefängniswärter.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Flick

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der ausrufer

    das sind wir aber echt froh, dass durch den bruder des minister tarek, alle gefängniss so gut ausgerüstet wurden…. (inneneinrichtungs-gewinn über 21 mio. $) . bestimmt hat es sich um den streit gehandelt, wer denn jetzt in welcher zelle die neuen grossen flachbildschirme bekommen soll und wer nicht. und wer kaber tv bekommt und wer nicht. oft gibt es auch streit darüber, wer auf den neuen gesundheitsmatratzen schlafen darf und wer in die suite darf, mit wirlpool………………

    armes venezuela

    • 1.1
      Mango

      Hallo ausrufer! Nur ne Frage. Wenn ich hier nur auf antworten sende, können dann andere mitlesen?

  2. 2
    der ausrufer

    ich denke man käme auf ein interessantes ergebnis, wenn man alle gelder der letzten 12 jahre, für gefängnisprojekte und ausgaben addiert….,
    das tatsächlich zwechkgebundene von dieser summe abzieht und mit dem restbetrag, endlich das bauen und kaufen würde, was schon längst geplant, bezahlt und stehen sollte.
    über den daumen gerechnet würden die gefängnisse mit einem gefangenenmanko zu kömpfen haben und einbettzimmer wären an der tagesordnung.

    aber da getraut sich wohl nicht ein einziger abgeordneter im parlament danach zu fragen, weil er 1. seinen eigenen einnahmequellen schliessen würde und auf der schwarzen liste stehen würde, von jenen die irgendwo im strassengraben zu finden sind.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!