Lateinamerika: Aktivkohle aus Kokosnussschalen

Siemens erweitert Aktivkohle-Produktline zur Wasseraufbereitung:

Datum: 17. Juni 2011
Uhrzeit: 07:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Alternative zu Filtern auf Basis von Steinkohle

Siemens Water Technologies erweitert mit der Reihe AquaCarb-CX sein Angebot an Aktivkohlen. Die neuen Produkte werden aus Kokosnussschalen gewonnen und stellen eine Alternative zu Filtern auf Basis von Steinkohle dar. Mit AquaCarb-CX lassen sich Geschmacks- und Geruchsstoffe, Desinfektionsnebenprodukte und deren Vorläufer sowie organische Kohlenstoffe (Total Organic Carbon, TOC) aus Oberflächenwasser entfernen. Auch zur Behandlung von Grundwasser ist die AquaCarb-CX-Serie geeignet. Sie ist ebenso wie die Siemens-Produktline Westates auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich.

Die Produkte der AquaCarb-CX-Serie verbinden zwei Eigenschaften: Sie weisen die ausgedehnte mikroporöse Struktur von Aktivkohle auf Basis von Kokosnussschalen auf, zeigen aber zugleich das bessere kinetische Verhalten von Aktivkohle aus Steinkohle. So lassen sich mit AquaCarb-CX flüchtige organische Verbindungen effektiv beseitigen. Darüber hinaus ist die Aktivkohle in Anwendungen einsetzbar, für welche bislang bevorzugt Filter auf Steinkohlebasis verwendet wurden.

Von Siemens durchgeführte Tests haben gezeigt, dass die Aktivkohlen der AquaCarb-CX-Serie nicht nur eine höhere Adsorptionsfähigkeit als Aktivkohle auf Steinkohlebasis besitzen, sondern bis zum Durchbruch des Filters zudem einen höheren Durchsatz bewältigen können. Für den Kunden ergeben sich daraus Kosteneinsparungen beim Lebenszyklus der Anlage sowie für die Einhaltung der geforderten Wasserqualität.

Siemens Water Technologies ist mit der Westates-Reihe für Aktivkohlen und zugehöriger Ausstattung ein führender Anbieter von Adsorptionstechnologien. Zusätzlich bietet das Unternehmen technische und anlagenspezifische Dienstleistungen wie Analysen, Aus- und Einbau, Reaktivierung und Recycling verbrauchter Kohlemedien. Auf diese Weise unterstützt es Kunden dabei, einen dauerhaft effizienten Betrieb ihrer Adsorbersysteme sicherzustellen und Ausfallzeiten zu minimieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Siemens

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!