Hurrikan Beatriz zum Tropensturm abgeschwächt

hurrikan-Beatriz

Datum: 21. Juni 2011
Uhrzeit: 00:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Wirbelsturm zieht parallel zur Küste Richtung Norden

Im östlichen Pazifik hat sich Hurrikan Beatriz abgeschwächt und ist vom Hurrikanzentrum in Miami (NHC) zum Tropensturm herabgestuft worden. Beatriz hatte als Wirbelsturm der Kategorie 1 an der Westküste Mexikos einen Landfall gemacht und für Überschwemmungen und Erdrutsche gesorgt. Am Mittwochmorgen (22.) ist aus Beatriz ein Sturmtief geworden.

Derzeit bewegt sich der Sturm parallel zur Küste nur langsam mit etwa 19 Stundenkilometern in Richtung Norden. Die Windgeschwindigkeiten sind mittlerweile auf 95 Stundenkilometer abgesunken. In einem Umkreis von 165 Kilometern vom Zentrum ist laut dem NHC mit Sturmböen und massiven Niederschlägen zu rechnen.

In den betroffenen mexikanischen Provinzen Guerrera, Michoacán, Colima und Jalisco wurde eine entsprechende Hurrikanwarnung ausgegeben. Besonders gefährdet sind derzeit unter anderem die Küstenstädte Tepan de Galeana, Manazanillo, Zihuatanejo und Cabo Corrientes. Die Behörden schlossen die Häfen von Acapulco, Manzanillo und Zihuatanejo.

Den Touristen wurde empfohlen, ihre Hotels nicht zu verlassen. Mehr als 30 Autos wurden von den Fluten mitgerissen, 200 Häuser stehen unter Wasser. Ein Tourist wurde von einem umstürzenden Baum verletzt und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Es kam zu lokalen Erdrutschen, mehrere Strassen wurden von Schlammlawinen und Felsbrocken schwer beschädigt. 150 Soldaten wurden von der Regierung für Evakuierungsmaßnahmen abgestellt. Erst am Dienstagabend soll Hurrikan Beatriz nach Westen aufs offene Meer abdrehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wunderground/Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!