Hochzeit von Fürst Albert: 9.000 Rosen aus Ecuador

mariage_princier_le_couple_princier

Datum: 23. Juni 2011
Uhrzeit: 17:13 Uhr
Ressorts: Ecuador, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Hochzeitspaar von der Qualität begeistert

9.000 Rosen aus Ecuador werden die Hochzeit von Fürst Albert II. von Monaco (Albert Alexandre Louis Pierre Rainier Grimaldi) und der Südafrikanerin Charlene Wittstock schmücken. Nach Angaben von Daniela Muñoz, Koordinatorin für Märkte und Missionen der staatlichen Agentur Pro-Ecuador, wurden die Rosen bereits nach Amsterdam verschifft, um rechtzeitig zur Märchenhochzeit Anfang Juli im Stadtstaat an der Mittelmeerküste einzutreffen.

Aus dem Andenstaat stammen die schönsten Rosen der Welt, wo sie auf einer Höhe von bis zu 2.900 Meter angebaut werden. Die außergewöhnlich langstieligen und seit der griechischen Antike als „Königin der Blumen“ bezeichneten Zierpflanzen kommen für die Hochzeit aus 22 Zucht-Farmen. Laut Muñoz handelt es sich dabei um die Sorten „Creme de la Creme“, „Mondial“ und „Anastasia“.

„Das Hochzeitspaar war bei der Vorab-Präsentation von der Qualität unserer Rosen begeistert. Nicht umsonst bezeichnen Mitglieder königlicher Familien, sowie Staats-und Regierungschefs, ecuadorianische Rosen als die besten der Welt“, so Daniela Muñoz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: monaco/palais

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Carolin

    Klingt ja wunderschön, 9.000 Rosen aus Ecuador. Aber dass die nicht von dem fürstlichen Hochzeitspaar bezahlt weden sondern von den Vereinigung der Blumenfarmen gespendet werden, sagt niemand. Und Schamgefühl besitzen sie wohl auch keines! Sonst würden sie eine solche Spende nicht annehmen sonder brav dafür bezahlen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!