Videokamera erforscht Maya-Grab in Mexiko

Datum: 24. Juni 2011
Uhrzeit: 07:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Fundort wurde bereits 1999 entdeckt

Mit einer Videokamera von der Größe einer Streichholzschachtel erforschen Wissenschaftler das Innere des Grabes eines Maya Herrschers im Süden Mexikos. Laut Angaben des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH) zeigen erste Bilder der Grabkammer rote Wände, Keramik und einen Grabumhang aus Jade und Muscheln.

Das ca. 1.500 Jahre alte Grab befindet sich in Palenque, einer alten Maya-Stadt in den Bergen des südlichen mexikanischen Bundesstaat Chiapas. Der Fundort wurde bereits 1999 entdeckt, aufgrund der komplexen Lage der Pyramide konnten die Forscher erst jetzt mit ihren wissenschaftlichen Untersuchungen beginnen.

Der winzige Videokamera wurde nach Angaben der INAH ca. 5 Meter in ein kleines Loch im Inneren der Kammer eingebracht und lieferte Bilder von rot lackierten Wänden, schwarz umrandeten menschlichen Figuren sowie einen Grabumhang aus Jade und Muscheln. „Die Ausstattung der Grabkammer deutet darauf hin, dass hier ein heiliger Herrscher von Palenque bestattet wurde“, teilte Archäologin Martha Cuevas mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!