Venezuela: Nach 12 Tagen Schweigen twittert Chávez aus Kuba

CHAVEZDANGA

Datum: 24. Juni 2011
Uhrzeit: 15:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Keine Stellungnahme zu den Problemen im Land

Nach zwölf Tagen Schweigen hat sich der venezolanische Präsident über seinen Twitter-Account aus Kuba gemeldet. Der bolivarische Führer grüsste sein Volk, nahm zu den vielen Problemen im Land allerdings keine Stellung.

„Guten Morgen meine Candangueros! Hasta la Victoria Siempre! Wir gewinnen! Einen Gruß und eine riesige Umarmung für meine Soldaten und mein geliebtes Volk, heute ist die Sonne aufgegangen“, twitterte das an einem Beckenabszess operierte Staatsoberhaupt aus Havanna.

Chávez erinnerte mit seinem Gruß an Schlacht von Carabobo, ein entscheidender Kampf im Unabhängigkeitskrieg Venezuelas zwischen spanischen Truppen unter Miguel de la Torre und den Separatisten unter Simón Bolívar. Am 24. Juni 1821 stand La Torre mit 5.000 Mann und zwei Geschützen auf einer Erhebung am Südende des Tals von Carabobo auf freiem Gelände, um den Separatisten den Weg nach Valencia und Caracas zu verlegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!