Strassenschlachten in Buenos Aires nach Abstieg von River Plate

river-plate

Datum: 26. Juni 2011
Uhrzeit: 22:52 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Mindestens 72 Verletzte und über 50 Festnahmen

Nach dem Abstieg des Traditionsvereins River Plate in die zweite Fussball-Liga ist es am Sonntag (26.) in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zu Strassenschlachten zwischen aufgebrachten Fans und Sicherheitskräften gekommen. Nach Medienberichten wurden mindestens 72 Personen verletzt, darunter 25 Polizisten. Über 50 Randalierer wurden festgenommen.

Noch im Estadio Monumental machten die enttäuschten Anhänger ihrem Ärger Luft und rissen Sitze aus ihren Verankerungen um damit aufeinander loszugehen. Absperrzäune wurden niedergerissen, die Cafeteria des Stadions vollständig verwüstet. Die Sicherheitskräfte richteten Wasserschläuche auf die Tribünen um den wütenden Mob auseinander zu treiben. Zudem soll ein Gruppe von aufgebrachten Fans den Pressebereich des Stadions gestürmt und Journalisten tätlich angegriffen haben.

Vor dem Stadion gingen die Ausschreitungen noch geraume Zeit weiter. Randalierer bewarfen die Polizisten mit Steinen, diese wiederum gingen mit Tränengas und Gummigeschossen gegen die Fans vor. Zudem setzten die Sicherheitskräfte Wasserwerfer und Pferdestaffeln ein. Zahlreiche Müllcontainer wurden in Brand gesteckt, mindestens 12 Fahrzeuge wurden beschädigt, darunter auch ein TV-Übertragungswagen. Auf Fernsehbildern waren zahlreiche Krankenwagen zu sehen. Während Sanitäter sich um die Verletzten kümmerten, tobten nur wenige Schritte davon entfernt die heftigen Strassenschlachten weiter.

Die Justizbehörde von Buenos Aires hat in Hinblick auf die Beweissicherung das Stadion von der Bundespolizei noch in der Nacht komplett abriegeln lassen. Auch soll geprüft werden, ob die zulässige Zuschauerzahl überschritten wurde. Nach letzten Informationen wurden 53.000 Fans ins Stadion gelassen, der Verein hat jedoch nur eine Genehmigung für 45.000 Zuschauer.

Im Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti wird am 24. Juli das Endspiel der Copa América 2011 ausgetragen. Als grösstes Stadion von Argentinien wird es neben den regulären Ligaspielen auch oft für die Austragung von Länderspielen der argentinischen Nationalmannschaft genutzt. River Plate hatte am Sonntag durch ein Unentschieden im Relegationsspiel gegen Belgrano den Klassenerhalt verpasst und steigt damit in seiner 110-jährigen Geschichte erstmals in die zweite Liga ab.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Telam

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!