UNESCO-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ zu Gast in Deutschland

header_icc_en

Datum: 27. Juni 2011
Uhrzeit: 09:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Globaler Pakt für Biodiversität und Klimaschutz

Unter dem Motto „Für das Leben, für die Zukunft – Biosphärenreservate und Klimawandel“ haben Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, und UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova heute eine zweitägige hochrangige Internationale Fachkonferenz in Dresden/Radebeul eröffnet. Ziel der Veranstaltung ist es, die Ressourcen von Klima- und Naturschutz besser zu bündeln und gemeinsam Strategien zu entwickeln, um der Klimaerwärmung und dem Verlust an Tier- und Pflanzenarten sowie ihrer Lebensräume effektiver entgegenzutreten. Die Konferenz findet aus Anlass des 40jährigen Bestehens des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) statt.

„Wir brauchen einen globalen Pakt für Biodiversität und Klimaschutz, den zentralen Herausforderungen der Gegenwart. Die im Weltnetzwerk vereinten UNESCO-Biosphärenreservate, darunter 15 in Deutschland, bieten als Modellregionen für nachhaltige Entwicklung eine hervorragende Plattform. Seit nunmehr 40 Jahren wird in diesen Gebieten beispielhaft gezeigt, wie Klimaschutz und -anpassung sowie Schutz und Nutzung der biologischen Vielfalt im Interesse der in den Regionen lebenden Menschen erfolgreich umgesetzt werden können. Dieser Erfahrungsschatz sollte künftig stärker über diese Gebiete hinaus genutzt werden“, sagte Ursula Heinen-Esser.

An der Fachkonferenz nehmen rund 250 Wissenschaftler, Politiker, Verwaltungsexperten und Praktiker aus aller Welt teil. Im Anschluss tagt erstmals in Deutschland vom 28. Juni bis 1. Juli 2011 – ebenfalls in Dresden/Radebeul – das höchste Entscheidungsgremium des UNESCO-Programms, der Internationale Koordinierungsrat (ICC). Er trifft u. a. Entscheidungen über die Aufnahme weiterer Gebiete in das Weltnetz der Biosphärenreservate. Insgesamt gibt es derzeit 563 von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservate in 110 Ländern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: bmu

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!