Argentinien: Historischer Schneefall in der Metropolregion von Tucumán

snow

Datum: 27. Juni 2011
Uhrzeit: 10:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Weiße Schneedecke seit fast 100 Jahren

Eine polare Kältewelle hat in Tafí del Valle und Cerro San Javier (Provinz Tucumán im Nordwesten Argentiniens) zu starken Schneefälle geführt. In der Innenstadt von Tafí del Valle überzuckerte eine weiße Schneedecke Autos und Straßen, was nach Angaben der Meteorologen seit dem Jahr 1920 nicht mehr der Fall war.

In den Orten Aerba Buena, Tafí Viejo, Las Talitas, Villa Carmela, Villa Mariano Moreno, San Pablo, El Manantial und Horco Molle freuten sich die Menschen über dieses beispiellose Ereignis. In anderen Ortschaften, unter anderem Tafí del Valle, San Javier, Alpachiri, El Cadillal und Raco, führte die weiße Pracht allerdings zu Unannehmlichkeiten und verursachte die kurzfristige Sperrung einiger Landstraßen.

Im Süden Brasiliens hat es zum ersten Mal in diesem Jahr geschneit. In den Bergen der Serra Gaúcha und Santa Catarina betrug die Temperatur am Montagmorgen 0 ° Celsius, die durch den Wind gefühlte Kälte lag um einiges darunter.

Es schneite fast in allen Städten der Serra Gaúcha (Gebirgige Region im Nordosten des brasilianischen Bundesstaats Rio Grande do Sul). Die ersten Flocken fielen am gestrigen Sonntagabend (23:00 Uhr Ortszeit) zur Freude der vielen Touristen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: lagaceta

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!