Haiti: Die Sonne geht täglich auf

haiti

Datum: 28. Juni 2011
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Otto Hegnauer
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Zeit ist subjektiv, die Welt auch. Sie gehe unter, die Sonne auf. So ist unser Bild. In Wirklichkeit dreht sich die Erde, das „weiss“ jedes Kind. Wirklichkeit und Bilder sind eben anders. Auch die von der Welt, und ihrem Untergang.

Das Bild von den Wellen mit ihren Bergen und Tälern stimmt zwar, ist aber reichlich abgegriffen. Fast könnte man von einem Rezept für Geschäftemacher sprechen. Der Crashmöglichkeiten sind zu viele. Die Crashpropheten ziehen ihren Nutzen, denn das Geschäft mit der Angst ist das „beste“. Die Menschen sind in nichts so erfinderisch wie im Schaffen neuer Ängste, und im gleichen Zug der Gegengifte, die sich versilbern lassen.

Was ist das denn, die Welt? Die untergehen soll? Für mich war eine Welt das Haus am Meer, mit den kreischenden jungen Eulen, der tropische Garten, mit den Kolibris und Boas, von denen man nur die Spuren fand – die Riesenschlangen selbst, die gab es fast nur im Kopf. Die Geister der Bücher ohnehin – und eigentlich ist ja nur zusammengebrochen, was ausserhalb des Kopfes war. Die Welten IN dem Kopf, die sind geblieben. Für die wäre Weltuntergang der Weggang des Lebens. Wie für die 316.000, für die WAR es der Weltuntergang, damals am 12. Januar 2010.

Aber die Sonne ging wieder auf, und mit ihr ein neuer Tag. Auch Haïti, der Nachbarstaat der Dominikanischen Republik, stand wieder auf, zwar ein anderes Haïti als vorher, in dem man Schönheit und viele andere Werte suchen muss, wahrscheinlich für lange, vielleicht so lange dass es erst andere Menschen erleben werden. Es war ja kein Untergang, nicht für die Welt, und auch nicht für Haïti. Vielleicht für die Um-Welt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Die exklusive Haiti-Kolumne im latina press Nachrichtenportal von Otto ‚Swissfot‘ Hegnauer. Der ehemalige Lehrer lebt seit mehreren Jahrzehnten auf Haiti und berichtet exklusiv von seinem täglichen Leben auf der Insel Hispaniola.

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Otto Hegnauer/ALP

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!