Copa América: Brasilien startet gegen Venezuela mit magerem 0:0

Estadio Ciudad de La Plata

Datum: 03. Juli 2011
Uhrzeit: 17:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im ersten Spiel der Gruppe B sind am Sonntag (03.) die Fußball-Nationalmannschaften von Brasilien und Venezuela im Estadio Ciudad de La Plata (53.000 Zuschauer) aufeinander getroffen. Die brasilianische „Seleção“ war durch das magere 1:1 des Titelfavoriten Argentinien gegen Bolivien gewarnt und wollte „La Vinotinto“ (Die Weinrote) nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Der erster Torschuss der Partie kam bereits in der 2. Minute von Robinho: Von links kam der Ball über Andre Santos und Neymar zum Milan-Stürmer. Der Angreifer zog aus 17 Metern von halbrechts ab, der venezolanische Schlussmann Vega hatte keine Probleme. Wie erwartet hatten die Kanariengelben mehr Ballkontakt, Venezuela lauerte auf Konter. Der Druck der Selecao wurde immer größer: Neymar und Robinho spielten im Venezuela-Strafraum mit ihren Gegenspielern Katz und Maus. Die grösste Möglichkeit in der 27. Minute: Pato hämmerte die Kugel aus 13 Metern an die Latte, Vega hätte keine Chance gehabt. Die Chancen häuften sich im Minutentakt. In der Minute 32. Minute nahm erneut Pato den Ball aus vollem Lauf und zog aus 15 Metern halbrechts ab, Vega hielt den Knaller im Nachfassen. In einer temporeichen, bisweilen hektisch wirkenden Partie, waren die Kicker vom Zuckerhut haushoch überlegen, mussten jedoch mit einem 0:0 zum Pausentee in die Katakomben des Estadio Ciudad de La Plata.

Die zweite Spielhälfte begann, wie die erste endete. Brasilien im Vorwärtsgang, Venezuela kam kaum aus der eigenen Hälfte. „La Vinotinto“ machte die Räume extrem eng, Robinho & Co kombinierten bis 25 Meter vor dem Tor gefällig und blieben dann stecken. Der Aussenseiter ließ sich in der Folgezeit öfter in der Offensive blicken und hatte seine grösste Chance in der 59. Minute. Arango setzte sich auf links durch, die Flanke auf Rondon geriet einen Tick zu lang und Julio Cesar pflückte die Kugel sicher aus der Luft. In der 64. Minute erster Wechsel bei Venezuela: Moreno kam für Rondon. Kurz danach wechselte bei Brasilien Fred für Robinho. Der Underdog kam nun besser ins Spiel, den Samba Kickern fehlte das klare Konzept. Brasilien versuchte alles: In der 75 Minute kamen Lucas und Elano für Pato und Ramires, Venezuela wechselte in der 79. Minute Maldonado für Fedor. In den letzten 10 Minuten der Begegnung fiel den im Vorfeld der Begegnung hoch favorisierten Brasilianern nicht mehr viel ein, mit einem mageren 0.0 trennten sich beide Kontrahenten.

Am 09.07. trifft Brasilien auf Paraguay (21:00 Uhr MEZ), Venezuela auf Ecuador (23:30 Uhr MEZ).

Stadion: Stadium Único de La Plata, La Plata, Argentinen; Schiedsrichter: Raúl Orosco (BOL); Gelbe Karte: Thiago Silva (37’) (Brazil); Salomón Rondón (61’), César González (62’), Alejandro Moreno (93’) (Venezuela)

Brasilien: 1-Júlio César, 2-Daniel Alves, 3-Lúcio, 4-Thiago Silva, 6-André Santos, 5-Lucas Leiva, 8-Ramires (16-Elano, 75’), 10-Paulo Henrique Ganso, 7-Robinho (19-Fred, 63’), 9-Alexandre Pato (18-Lucas Silva, 75’) and 11-Neymar. Coach: Mano Menezes.

Venezuela: 1-Renny Vega, 16-Roberto Rosales, 20-Grenddy Perozo, 4-Oswaldo Vizcarrondo, 6-Gabriel Cichero, 8-Tomás Rincón, 14-Franklin Lucena, 11-César González (5-Giácomo Di Giorgi, 86’), 18-Juan Arango, 7-Miku (9-Giancarlo Maldonado, 77’) and 23-Salomón Rondón (15-Alejandro Moreno, 63’). Coach: César Farias.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Web/CA2011/TrafficSports

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!