Copa América: Costa Rica besiegt Bolivien mit 2:0

Datum: 07. Juli 2011
Uhrzeit: 21:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im vierten Spiel der Gruppe A trafen die Mannschaften von Bolivien und Costa Rica in San Salvador de Jujuy aufeinander. Nach dem überraschenden Schwächeln der „Albiceleste“, die in zwei Begegnungen lediglich ein Tor erzielte und zwei Punkte auf der Habenseite verbuchte, hätte Bolivien mit einem Sieg an Argentinien vorbeiziehen und den Sprung in die nächste Runde vorbereiten können. Nachdem die Partie über weite Phasen Langeweile bei den Zuschauern aufkommen ließ, schossen Martinéz (60.) und Joel Campbell (78.) Costa Rica auf die Siegesstraße. In einer zum Ende des Spieles ruppigen Partie, welche die Bolivianer mit nur neun Feldspielern beendeten, gewann Costa Rica mit 2:0 und belegt damit vor Argentinien den zweiten Platz in der Gruppe A.

Für Costa Rica ging es bei der Begegnung um „Alles-oder-nichts“. Sollten gegen Bolivien keine drei Punkte eingefahren werden, standen die Aussichten aufs Weiterkommen denkbar schlecht. Im letzten Duell warten Messi und Co., die nach zwei verpatzten Spielen mit dem Rücken zur Wand stehen. Dementsprechend motiviert starteten die Zentralamerikaner in die vom ecuadorianischen Unparteiischen Carlos Vera geleitete Partie. Die ersten Minuten gehörten allerdings „La Verde“, die auch in dieser Begegnung wieder von ihrem Präsidenten Evo Morales angefeuert wurden. In der 14. Minute die erste Chance des Spiels. Nach einem simplen Pass in die Tiefe drehte sich Arce im Strafraum und knallte das Leder flach am langen Pfosten vorbei. Costa Rica in der Folgezeit offen wie ein Scheunentor, Bolivien schoss aus der Distanz aus allen Rohren. In der 28. Minute fast das 1:0 für „Los Ticos“. Josué Martínez köpfte auf den Kasten, Álvarez konnte mit den Haarspitzen zur Ecke klären und die Führung für Costa Rica verhindern. Das Spiel plätscherte auf einem schwachen Niveau, nach 45. Minuten ging es mit einem 0.0 in die Katakomben.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte Costa Rica verstärkt auf körperliche Härte, Bolivien konnte mit den daraus resultierenden Freistößen allerdings nichts anfangen. Die mittelmäßige Partie verflachte zunehmend, in der 60. Minute wurden die Zuschauer jedoch wach gerüttelt. Nach einem überraschenden Pass in die bolivianische Hälfte hielt Martinéz einfach drauf und setzte den abgefälschten Ball zum 1:0 ins Gehäuse. Mit dem Vorsprung im Rücken drehte Costa Rica auf, Bolivien kämpfte gegen die drohende Niederlage. Die Partie wurde hektischer, die Emotionen überschlugen sich. Nach einer Roten Karte für Ronald Rivero (Bolivien) gab es in der 72. Minute Elfmeter für Costa Rica, den Guevara jedoch verschoss. Die Nerven lagen blank – in der 77. Minute waren nur noch neun Bolivianer auf dem Platz (Rote Karte für Walter Flores). Costa Rica nutzte die zahlenmäßige Überlegenheit aus und erhöhte in der 78. Minute durch Joel Campbell auf 2:0. Danach gab sich Bolivien auf, die Partie war entschieden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!