Krebserkrankung von Chávez verursacht Nervosität in Nicaragua

chavez

Datum: 09. Juli 2011
Uhrzeit: 06:04 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unterzeichnung eines Handelsabkommens gefordert

Die Krebserkrankung des Präsidenten von Venezuela verursacht Nervosität in Nicaragua. Aufgrund der hohen Abhängigkeit von Caracas fordern nicaraguanische Unternehmer die Unterzeichnung eines Handelsabkommens.

„Präsident Chávez ist krank und regiert nur sporadisch“, teilte derPräsident des Unternmerverbandes COSEP, José Adán Aguerri, in einer Pressekonferenz mit. Laut Aguerri ist es dringend notwendig, dass beide Länder ein Handelsabkommen unterzeichnen, „unabhängig davon, ob der politische Wille vorhanden ist“.

„Präsident Chávez ist krank und regiert nur sporadisch“, teilte der Präsident des Unternmerverbandes COSEP, José Adán Aguerri, in einer Pressekonferenz mit. Laut Aguerri ist es dringend notwendig, dass beide Länder ein Handelsabkommen unterzeichnen, „unabhängig davon, ob der politische Wille vorhanden ist“.

In einem Bericht erwähnte die NGO „Nicaraguanische Stiftung für wirtschaftliche und soziale Entwicklung“ (FUNIDES) die „Abhängigkeit und Nachhaltigkeit der venezolanischen Hilfe“ und bezeichnete sie als Risiko für das Wachstum in Nicaragua.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: gobven

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz

    Die Ratten bereiten sich schon auf das Ableben des venezolanischen Bauernjungen vor. Der Leichentisch ist gedeckt.

  2. 2
    Angiven

    Das hat er nun davon.Zuerst erkauft sich Don Regalo Anerkennung und
    Respekt mit viel Geld und Geschenken von diesen Drecksländern,und kaum
    ist die Gefahr daß die Gaben ausbleiben,fordern sie Vertäge,das die Abzockerei weitergeht,und falls Chavez ableben sollte, alles so schön ver-
    traglich,gefordert werden kann. Hugo selber Schuld Du Trottel.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!