Copa América: Peru – Chile 0:1

tab

Datum: 12. Juli 2011
Uhrzeit: 21:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Nationalmannschaften von Peru und Chile sind am Dienstag (12.) in ihrem letzten Spiel der Vorrunde in der Gruppe C im Estadio Malvinas Argentinas in Mendoza aufeinander getroffen. „La Roja“ waren während des ganzen Spieles überlegen, die Chancenauswertung ließ jedoch zu wünschen übrig. In der Nachspielzeit fiel für Chile das 1:0 durch ein Eigentor von André Carillo, die tapfer kämpfenden Andenkicker waren am Boden zerstört. Chile ist damit bereits vor der anschließend stattfindenden Partie Uruguay – Mexiko Gruppensieger und trifft am 18.07. (00:15 Uhr MEZ) im Viertelfinale auf den zweiten der Gruppe B.

Schiedsrichter Sálvio Fagundes aus Brasilien hatte die Partie pünktlich angepfiffen, beide Teams begannen verhalten. Bei Peru saßen die Stars Juan Vargas und Paolo Guerrero angeschlagen auf der Bank, bei Chile standen Arturo Vidal und Alexis Sánchez nicht in der Anfangsformation. „La Rojiblanca“ setzte mit William Chiroque in der 9. Minute die erste Duftmarke. Etwa 25 Meter vor dem chilenischen Gehäuse zog er mit einem harten Schuss das Leder knapp über die Latte. Ab der zehnten Minute nahm die Begegnung an Fahrt auf. In der 14. Minute Riesenchance für Chile. Nach einem Doppelpass von Humberto Suazo schlug Beausejour das Spielgerät in die Mitte- Esteban Paredes verpasste knapp. Chile übernahm das Spielgeschehen, die peruanische Mannschaft stellte sich zunehmend hinten rein. Vor einem Freistoß für Chile in der 23. Minute wurde der peruanische Keeper Salomón Libman durch einen Laserpointer geblendet, der Unparteiische unterbrach die Partie für einige Sekunden. „La Roja“ war drückend überlegen, die Chancenauswertung der Rot-Blauen ließ jedoch zu wünschen übrig. In der 39. Minute fast die Führung für Peru. Nach einem Freistoß von der linken Seite verpasste Josepmir Ballón den Ball nur knapp. Beim Stande von 0:0 pfiff der Referee zum Pausentee.

In der 48. Minute ging ein Raunen durch das Stadion. Luis Jiménez zog aus 25 Metern ab, das Leder segelte knapp über das chilenische Gehäuse. Peru agierte aggressiver, Chile kam nur selten an den gegnerischen Strafraum. In der 57. Minute Auswechslung bei Chile: Alexis Sánchez kam für Esteban Paredes. Nach einer Rudelbildung spielten beide Teams ab der 66. Minute nur noch mit zehn Spielern: Bei Peru durfte Carmona und bei Chile Beausejour nach einem Platzverweis vorzeitig das Spielfeld verlassen. Torchancen waren weiter Mangelware, beide Mannschaften schienen mit einer Punkteteilung zufrieden zu sein. In der Nachspielzeit fiel das 1:0 für Chile. Nach einer Ecke von der rechten Seite fälschte Carrillo den Ball unglücklich in das eigene Tor ab, kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot TV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!