Copa América: Brasilien – Ecuador 4:2

brasil

Datum: 13. Juli 2011
Uhrzeit: 23:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In ihrem letzten Spiel der Vorrunde sind in der Gruppe B die Mannschaften von Brasilien und Ecuador im “Estadio Olímpico de Córdoba” aufeinander getroffen. In einem Fußballkrimi gewann die „Seleção“ mit 4:2 und wurde damit Gruppenerster. Im Viertelfinale (17.07.-21:00 Uhr MEZ) kommt es damit zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen Paraguay und Brasilien.

In einer verrückten ersten Hälfte, in der Brasilien das Spiel beherrschte, gingen die Kanariengelben in der 27. Minute durch Pato in Führung. Ecuador glich in der 36. Minute völlig überraschend aus und hätte kurz vor Ende der ersten Hälfte fast aus 2:1 erhöht. In der 49. Minute schoss Neymar das 2:1, Felipe Caicedo glich in der 58. Minute zum 2:2 aus. In der Folgezeit drehte Brasilien auf und erhöhte im Gegenzug durch Pato (60.) zum 3:2. In der 72. Minute erzielte erneut Neymar aus kürzester Distanz das 4:2.

Bei den Kickern vom Zuckerhut stürmten Neymar gemeinsam mit Alexandre Pato und Robinho, für den Jadson weichen musste. Zudem setzte Mano Menezes auf Maicon statt auf Dani Alves. Die „Seleção“ durfte nicht verlieren, sonst wäre das Turnier für sie zu Ende gewesen. Die Kicker aus den Anden mussten gewinnen, bei einem Unentschieden wäre man Letzer der Gruppe. Die Kanariengelben starteten druckvoll, Neymar setzte mit einem Knaller aus 20 Metern eine Duftmarke vor das Tor von Marcelo Elizaga, der den Ball über die Latte lenken konnte. Brasilien hatte ein deutliches Übergewicht, etwas zählbares sprang jedoch nicht heraus. „El Tri“ wurden mutiger, tauchten öfter vor dem Kasten von Júlio César auf. In der 27. Minute platzte der Knoten bei den Brasilianern, Pato köpfte nach einer Flanke von André Santos die Kugel zum 1:0 ins linke Eck. Zu diesem Zeitpunkt war Brasilien Gruppenzweiter, Gegner im Viertelfinale Chile.

Alle Spekulationen wurden jedoch hinfällig, da Ecuador in der 36. Minute durch Felipe Caicedo zum überraschenden Ausgleich kam. Nach einem weiten Abschlag von Elizaga kam der Ball auf Caicedo, der von der Strafraumgrenze abzog. Unter dem Körper von Júlio César rutschte die Kugel zum ersten Tor der „Tri“ im laufenden Turnier. Kurz vor Ende der ersten 45. Minuten fast das 2:1 für Ecuador. Arroyo prüfte César mit einer Granate, der das Leder gerade noch halten konnte. Bei einer Niederlage wäre Brasilien ausgeschieden, nachdenklich schlich die Seleção  zum Pausentee in die Katakomben.

Die zweite Halbzeit war gerade vier Minuten alt, als Neymar mit seinem ersten Treffer bei der Copa América zum 2:1 für die Gelben erhöhte. Der Kicker mit dem Irokesenschnitt tauchte frei vor dem gegnerischen Kasten auf und drosch die Kugel eiskalt zu seinem ersten Pflichtspieltor für die „Seleção“ ins rechte Toreck. Nun hätten die Mannen von Menezes Ruhe in ihr Spiel bringen können, konnten den erneuten Ausgleich durch Felipe Caicedo in der 58. Minute jedoch nicht verhindern. Die Ereignisse überschlugen sich, im Gegenzug schossen die Kicker vom Zuckerhut das 3:2. Neymar knallte in der 60. Minute aus der zweiten Reihe auf das Tor, Elizaga konnte nur nach vorne abprallen lassen. Pato reagierte am schnellsten und spitzelte das Spielgerät am Keeper vorbei ins Tor. Nun rollten die Angriffe von Brasilien. Neymar erhöhte in der 72. Minute aus kürzester Distanz zum 4:2. In den letzten Minuten der Partie zauberte Brasilien, die Mannschaft wirkte befreit. Nach 90. Minuten war die Partie zu Ende, Ecuador schied mit 2:4 gegen Brasilien aus der Copa aus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot TV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!